Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ein musikalisch reichhaltiges Programm in der Kirche
Umland Gehrden Nachrichten Ein musikalisch reichhaltiges Programm in der Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 09.01.2019
Kantor Christian Windhorst hat auch im neuen Jahr viel vor. Quelle: Heidi Rabenhorst
Gehrden

Begeistert haben zahlreiche Konzertbesucher dem Orgelkonzert am ersten Sonntag im neuen Jahr in der Margarethenkirche zugehört und kräftig mitgesungen. Kirchenkreiskantor Christian Windhorst hatte dafür Orgelmusik zu Advents-, Weihnachts- und Epiphaniasliedern auf das Programm gesetzt. Einen ersten Höhepunkt setzte dabei sein 15-jähriger Orgelschüler Dario Rank, der „ Weihnachten“ von Max Reger ausdrucksvoll musizierte. Dazu: Kerzenschein, schöne Musik und gute Unterhaltung bei der Moderation für junge und ältere Konzertbesucher.

15-jähriger Orgelschüler Dario Rank setzt ersten musikalischen Höhepunkt in der Margarethenkirche. Quelle: Heidi Rabenhorst

Windhorst nutzte den Jahresbeginn zu einer kleinen Rückschau und wagte einen Ausblick. „2018 war kirchenmusikalisch sehr reichhaltig“, sagte er. Auf dem Programm stand unter anderem im Januar die von der Margarethenkantorei gesungene Bach-Kantate„Sie werden aus Saba alle kommen“, die innerhalb der Reihe „Bach um fünf“ sogar in Hannover aufgeführt worden ist. Zum „reichhaltigen“ Programm zählte erstmalig das Passionsliedersingen mit dem Posaunenchor; ein neues Format, das fortgesetzt wird.

Zu den Höhepunkten gehörte das Kammerkonzert „333 – Geburtstagskonzert für Bach, Händel und Scarlatti“, die alle drei im gleichen Jahr geboren wurden und alle ihren 333. Geburtstag feierten. Nicht unerwähnt ließ Windhorst die Kantoreireise nach Goslar, wo die Dvorak-Messe gesungen wurde und auch in der Gehrdener Kirche mit Professor Cornelius Schneider-Pungs an der Orgel aufgeführt worden ist. Nach den Sommerferien folgte musikalisch etwas ganz Besonderes: ein Popmusik-Projekt für die Kantorei mit Aufführung der „Seligpreisungen“ von Thomas Gabriel in einem Friedensgottesdienst. Im November folgten Gospelkonzert, Hannover Brass und Konzert des Spielmannszuges und dazu noch „Orgel plus E“-Projekt zum Lichterfest mit einem Crossover-Konzert Orgel und E-Gitarre begeisterten die zahlreichen Besucher. Gut in Erinnerung geblieben ist den Zuhörern das mannigfaltige Weihnachtsprogramm mit Adventsliedersingen und den Uraufführungen Egbert Rosenplänters Chorlied „Ein Stammbaum wächst aus alter Zeit“ mit der Margarethenkantorei und das von Christian Windhorst für Horn und Orgel für den Silvestergottesdienst komponierte Choralvorspiel „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Die Aufführung der Kantate Nr. 4 aus Bachs „Weihnachts-Oratorium“ im Gottesdienst am Jahresende lockte rund 150 Besucher in das evangelische Gotteshaus.

Auch für 2019 steht Einiges auf dem Programm: Die Kantorei probt ab 17. Januar wieder, und zwar für ein Konzert „Chor und Klavier“, eine Kantate von Franz Schubert: „Miriams Siegesgesang“. Die Aufführung ist für den 25. Mai im Bürgersaal geplant, am Klavier spielt Janina Koeppen, das Sopran-Solo singt Eva Herzig. Wer mitsingen möchte, kann sich bei Christian Windhorst unter der Telefonnummer (05108) 9219862 melden.

Von Heidi Rabenhorst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fläche an der Lange Feldstraße in Gehrden, auf der das neue Grundschulegebäude errichtet werden soll, muss erweitert werden. Die Verwaltung legt nun einen geänderten B-Plan vor.

08.01.2019

Mehr als 190 Gäste kommen zum Neujahrsempfang der Stadt Gehrden in den Bürgersaal. Sie werden von der Nachwuchsband No Limit und Künstler Desimo bestens unterhalten.

07.01.2019

Ein sechsjähriger Junge aus dem Gehrdener Stadtgebiet kann nicht die Grundschule besuchen, weil eine qualifizierte Schulbegleitung fehlt. Eine Ausnahmeregelung lehnt die Region ab.

04.01.2019