Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Malender Ingenieur stellt im Klinikum aus
Umland Gehrden Nachrichten Malender Ingenieur stellt im Klinikum aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.09.2017
Elf Werke von Künstler und Ingenieur Ralf Haulitschek-Hauss hängen bis Ende Oktober im Klinikum Robert Koch Gehrden. Quelle: Johanna Kruse
Anzeige
Gehrden

"Ein Ingenieur und künstlerisches Malen - das passt eigentlich nicht zusammen. Ich finde aber, genau dadurch ergänzen sich mein Hobby und mein Beruf so gut, weil sie grundverschieden sind", sagt Haulitschek-Hauss. Seit seiner Kindheit begeistert sich der Wennigser für die Arbeit mit Farbe und Pinsel. Wegen Familie und Beruf blieb viele Jahre nicht viel Zeit für das Hobby. Seit 2013 ist Haulitschek-Hauss aber wieder aktiv - und malt mehr als je zuvor.

Die elf abstrakten Acrylarbeiten, die im Eingangsbereich des Krankenhauses hängen, sind alles neuere Arbeiten des Ingenieurs. Die Inspiration für seine Werke findet er häufig in der Natur oder der Architektur. Eine konkrete Vorstellung hat er selten, wenn er vor einer leeren Leinwand steht, und wie viel Zeit vergeht, bis ein Bild dann fertig ist, kann stark variieren. "Das kann zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen sein", erzählt der Künstler. Im Malprozess würde sich auch häufig noch die Struktur und die Bedeutung des Bildes ändern. "Ich male bewusst keine Stillleben. Es soll komplett dem Betrachter überlassen sein, zu entscheiden, was er sieht", sagt Haulitschek-Hauss.

Visitenkarten liegen aus, sollte jemand ein Bild kaufen wollen. Bis Oktober ist die Ausstellung in Gehrden zu sehen. Ab Januar 2018 stellt Haulitschek-Hauss in Hildesheim aus.

Von Johanna Kruse

Wenn vom 13. bis 18. November in Gehrden ein neues Jugendparlament gewählt wird, können auch Vertreter kandidieren, die am Wahltag erst das 12. Lebensjahr vollendet haben – und nicht wie ursprünglich geplant schon 14 Jahre alt sind. Dafür hat sich der Sozialausschuss einstimmig ausgesprochen.

Ingo Rodriguez 15.09.2017

Der Volkshochschule (VHS) Calenberger Land fehlen nach dem Umzug der Gehrdener Geschäftsstelle am neuen Standort in der Hornstraße weiterhin zwei große Unterrichtsräume. Wegen des eingeschränkten Raumangebots wurden Unterrichtsstunden gestrichen, Kursteilnehmer und Einnahmen sind spürbar gesunken.

Ingo Rodriguez 15.09.2017

Dicke Rauchsäule, glimpfliches Ende: Für viel Aufsehen hat am Mittag in der Innenstadt ein brennender Baum im Garten eines Zweifamilienhauses gesorgt. Ein 42-jähriger Mann hatte beim Beseitigen von Unkraut mit einem Gasbrenner versehentlich einen Baum angezündet - und den Brand dann selbst gelöscht.

Ingo Rodriguez 15.10.2017
Anzeige