Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mittendorf: Gute Anzeichen für positive Entwicklung
Umland Gehrden Nachrichten Mittendorf: Gute Anzeichen für positive Entwicklung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 07.01.2019
Bürgermeister Cord Mittendorf blickt in seiner Neujahrsrede auf das vergangenen Jahr zurück. Quelle: Heidi Rabenhorst
Gehrden

Besser hätte der Start nicht sein können: Schwungvoll eröffnete die Nachwuchsband der Calenberger Musikschule „No Limit“ den Neujahrsempfang im Bürgersaal, zu dem Bürgermeister Cord Mittendorf mehr als 190 geladene Gäste begrüßte.

In seinem Rückblick spannte der Verwaltungschef den Bogen über die Gestaltung des Marktplatzes bis hin zur Entwicklung in den Ortschaften und die Belebung der Innenstadt. Mittendorf nutzte den Empfang aber auch dazu, um die weitere Entwicklung der Stadt zu skizzieren. So werden die Vorbereitungen für den Neubau einer gemeinschaftlich genutzten Mensa für die Oberschule und der neuen vierzügigen Grundschule Am Langen Feld in Angriff genommen. Er hoffe, dass es in diesem Jahr keine weiteren bösen Überraschungen für öffentliche Einrichtungen wie mit dem Delfi-Bad geben werde. „Was zunächst als jährliche Grundsanierung in den Sommerwochen geplant war, wuchs sich zu einem immensen Schadensbild aus“, sagte der Bürgermeister.

Bezüglich der Belebung der Innenstadt sehe er nach dem Abschluss der Innenstadtsanierung im Steinweg gute Anzeichen für die positive Entwicklung der Geschäftswelt. „So eröffnet ein Fitness-Studio in der Innenstadt. Kleinere Geschäfte erleben eine Wiederbelebung durch Neueröffnungen. In einigen Geschäften sind noch Handwerker tätig und bauen Ladeneinrichtungen auf“, sagte er.

Mehr als 190 Gäste kommen zum Neujahrsempfang der Stadt Gehrden in den Bürgersaal

Als große Chance für Gehrden sieht Mittendorf in der Erschließung des Vorwerkgeländes mit Wohnbebauung. „Dort sollen 154 Reihenhäuser und 60 Wohneinheiten in Mehrfamilienhäusern, darunter auch Wohnungen im geförderten Wohnungsbau, in bester Lage zur Stadtmitte errichtet werden“, verriet er.

Nach der Pause unterhielt Detlef Simon als Desimo die bestens aufgelegten Gäste mit einer „zauberhaften Show“. Die Zuschauer staunten Bauklötze - und auch das überraschende Spiel des Hannoveraners mit Worten verblüffte. Selbst das Publikum wurde bei einigen Vorführungen Teil der Zaubershow. So stand nicht nur die SPD-Landtagsabgeordnete Claudia Schüssler mit dem Künstler auf der Bühne, auch der Ratsvorsitzende Peter Lübcke wurde zum Kandidaten einer Quizshow.

Von Heidi Rabenhorst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein sechsjähriger Junge aus dem Gehrdener Stadtgebiet kann nicht die Grundschule besuchen, weil eine qualifizierte Schulbegleitung fehlt. Eine Ausnahmeregelung lehnt die Region ab.

04.01.2019

Die japanische Pianistin Maya Ando spielt Schubert, Brahms, Skrjabin und Gershwin im Bürgersaal in Gehrden.

04.01.2019

Die Sanierung des Schwimmbeckens im Delfi-Bad in Gehrden dauert an. Ursprünglich sollten die Arbeiten im Hallenbad bis Ende des vergangenen Jahres abgeschlossen sein. Daraus wird jedoch nichts.

03.01.2019