Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Im Weidengrund wird verkehrsberuhigt
Umland Gehrden Nachrichten Im Weidengrund wird verkehrsberuhigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 12.10.2018
Die Straße im Northener Neubaugebiet Im Weidengrund wird verkehrsberuhigt ausgebaut. Quelle: Archiv
Northen

Die Straße im Northener Neubaugebiet „Im Weidengrund“ wird als verkehrsberuhigte Zone gebaut. Das entschied der Ortsrat am Donnerstagabend. Er wünscht sich deshalb die Aufstellung des Verkehrszeichens 325, das den Beginn des verkehrsberuhigten Bereichs anzeigt. Zuvor hatte die zuständige Fachdienstleiterin Beate Küchemann die Pläne vorgestellt. Demnach wird die Straße, wie gewünscht, keinen Gehweg erhalten. „Es wird einen niveaugleichen Ausbau geben“, sagte Küchemann. Ferner werden 19 gekennzeichnete Parkplätze an der Straße angelegt. In den beiden Weidehämmern wird auf eine Begrünung der Innenfläche verzichtet; die Rundungen, die nicht erhöht werden, erhalten lediglich eine andere farbliche Pflasterung als die Fahrbahn.

Ortsbürgermeister Friedhelm Meier machte in der Sitzung deutlich, dass bei einer verkehrsberuhigten Straße der Fahrzeugverkehr eine untergeordnete Rolle spiele. „Es muss Schritttempo gefahren werden, Fußgänger haben Vorrang“, erläuterte er den verkehrsrechtlichen Rahmen. Das letzte Wort hat die Region. „Wir als Ortsrat können nur empfehlen“, betonte Meier.

Mit der Entscheidung kommen die Ortsratsmitglieder den Wünschen der Anwohner nach. Die hatten sich für eine verkehrsberuhigte Straße eingesetzt. „Es fahren schließlich nicht nur Anwohner durch die Straße“, sagte eine Anwohnerin. Und ein weiterer Anlieger betonte, dass viele kleine Kinder auf der Fahrbahn unterwegs sind. „Es gibt aus meiner Sicht auch überhaupt keine Gründe, die Straße nicht verkehrsberuhigt zu machen“, sagte er. Das sieht auch Ortsratsmitglied Andreas Reichl so. „Die Sicherheit der Kinder in der Straße muss Vorrang haben“, bekräftigte er.

Susanne Wiets wies darauf hin, dass durch die Festlegung auf markierte Stellflächen künftig Parkraum in der Spielstraße nur eingeschränkt zur Verfügung stehen werde. „Das kann auch Ärger geben, weil Parkplätze knapp sind“, gab sie zu bedenken. Zudem befürchte sie, dass Besucher oder Anwohner, die keinen Parkplatz Im Weidengrund finden in die Straße Im Brande ausweichen.

Unabhängig davon hatte die Verwaltung in den neuen Entwurf zahlreiche Wünsche, Anregungen und Bedenken der betroffenen Bürger und des Ortsrates eingearbeitet. Der etwa dreimonatige Straßenendausbau soll laut Küchemann Anfang Februar nächsten Jahres beginnen.

Übrigens: Das Baugebiet „Im Weidengrund“ liegt in einem dorfgeschichtlich bedeutsamen Bereich Northens. Dort siedelten bereits vor 2500 bis 2800 Jahren die ältesten bekannten Bewohner. Diese frühen Siedlungsspuren sind durch die archäologischen Ausgrabungen und Untersuchungen 2016/17 dokumentiert worden. Wie lange die „Ur-Bauern“ dort geblieben sind, ist nicht bekannt.

Von Dirk Wirausky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Aktion „Schwalbenfreundliches Haus“ würdigt der Naturschutzbund das Engagement von Bürgern zum Erhalt der bedrohten Vogelart.

12.10.2018

Der Anteil an Gülle oder Mist als organische Trockensubstanz in der Biogasanlage Gehrden ist auf acht Prozent beschränkt. Diese Begrenzung möchte der Betreiber gerne aufheben. Die Politiker müssen entscheiden.

11.10.2018

Der Lions Club Deister Calenberger Land organisiert in Gehrden Benefizkonzert zu Gunsten der Interessengemeinschaft der Eltern geistig Behinderter.

14.10.2018