Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Der Spaß steht im Vordergrund
Umland Gehrden Nachrichten Der Spaß steht im Vordergrund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 11.06.2018
Jona ist schnell unterwegs auf dem Rollbrett. Quelle: Rabenhorst
Gehrden

Die Grundschule Am Castrum hat ihr traditionelles Sport- und Spielfest ausgerichtet. Auf dem Sportplatzgelände und auf den beiden Schulhöfen erlebten rund 400 Schüler der Klassen eins bis vier ein buntes Programm an sportlichen Spielen. „Der Spaß steht dabei immer im Vordergrund“, sagte Sportfachkonferenzleiterin Annika Gehrken.

Viele originelle Spiele und die klassischen leichtathletischen Disziplinen 800 und 1000-Meter-Lauf, Weitsprung und Schlagballweitwurf – die bunte Mischung hat es beim Fest am Ende des Schuljahres ausgemacht. „Alle Sinne waren gefordert, die Koordination beim Bälle rollen mit Tennisschlägern, Konzentration beim Balancieren sowie Ausdauer beim Seilspringen “, erläutert Annika Gehrken, die das Sport- und Spielfest gemeinsam mit ihrer Kollegin Annika Thometzek organisiert hat.

Die Kinder sind bei hochsommerlichen und schweißtreibenden Temperaturen mit großem Eifer bei der Sach. Jona beispielsweise gibt alles beim Rollbrettparcours. „Das macht richtig Spaß“, erzählt er. Nach einer Runde Sackhüpfen erhält Pauline einen Stempel. „Ich habe schon fast alle Spiele geschafft“, berichtet sie stolz – und flitzt weiter zur nächsten Station. Nebenan geben sich Pia und Leonie richtig Mühe, auf zwei Balken zu balancieren.

Rund 400 Jungen und Mädchen nehmen am Sport- und Spielfest der Grundschule Am Castrum teil

Zu den insgesamt 17 Stationen für die Erst- und Zweitklässler gehörten unter anderem der Windelweitwurf, die Bälle-Station sowie das klassische Dosenwerfen und Sackhüpfen. „Es ist ein reines Spielfest, ohne Wettbewerb“, betont Martina Grages von der Schulleitung. Die Kinder sollen nämlich ganz ohne Druck an den verschiedenen Stationen mitmachen. Im normalen Schulalltag gebe es naturgemäß hin und wieder auch mal Konflikte. „Es ist heute herrlich entspannt und ein toller Abschluss“, fügt sie hinzu.

Die Bundesjugendspiele auf dem Sportplatz stehen für die Klassen drei und vier auf dem Programm. „Wir hatten schon ein bisschen Bedenken wegen der Hitze und haben deshalb mit den Laufdisziplinen gleich morgens begonnen“, berichtet Martina Grages. Die Jungen und Mädchen legen sich dann auch trotz der fast 30 Grad mächtig ins Zeug, liefern zum Teil Superleistungen ab. In den Pausen können sich die Jungen und Mädchen an der Obst- und Gemüsebar bedienen. Es gibt Melonen, Ananas, Gurken und Kohlrabi. Und danach geht es voller Energie weiter.

Von Heidi Rabenhorst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

120 Kinder von zwei Grundschulen und vier Kitas haben ihr Abschlusskonzert für das Projekt „Wir machen die Musik“ der Musikschule gegeben. Das Motto lautete „Waldzauber“.

11.06.2018

Im Streit um die Pläne für eine Windkraftanlage mit bislang neuartigen Ausmaßen bei Degersen scheinen keine Kompromisse möglich. Der Ortsrat Degersen fordert die Gemeinde auf, den Klageweg zu gehen.

10.06.2018

Peter Imfeld und Heike Peter sind das neue Königspaar der Schützengesellschaft Ottomar von Reden. Jugendkönigin wurde Wilma Peter.

10.06.2018