Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Stadt gestaltet Straßen um
Umland Gehrden Nachrichten Stadt gestaltet Straßen um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:41 02.03.2018
Wegen Lidl-Neubau: An der Kreuzung Stadtweg/Nedderntor/Ronnenberger Straße soll ein kleiner Kreisel angelegt werden. Quelle: Wirausky
Anzeige
Gehrden

 Die Verkehrsteilnehmer werden in den nächsten Monaten im Gehrdener Stadtgebiet mit einigen Behinderungen leben müssen. Es stehen etliche Bauprojekt auf der Agenda. 

Bereits begonnen haben die Kanalsanierung und die Fahrbahnerneuerung an der Moltkestraße – auch wenn dort aufgrund der aktuellen Minustemperaturen die Arbeiten derzeit ruhen. Die Abwassergesellschaft Gehrden wird für 650000 Euro die Mischwasserkanalisation erneuern. Zudem ist vorgesehen, die Straße auszubauen – eventuell verkehrsberuhigt. Die Kosten dafür betragen 400 000 Euro. Die Arbeiten sollen im August enden.

Im Zusammenhang mit den Straßen- und Kanalbauarbeiten sind die betroffenen Straßenabschnitte der Moltkestraße für den Durchfahrtsverkehr abschnittsweise voll gesperrt. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Im Bereich der Kreuzung Hindenburgallee/Moltkestraße/Lindenweg ist eine vorübergehende halbseitige Sperrung der Straße eingerichtet worden. Für die Anlieger ist die Zufahrt bis zur Baustelle jeweils frei. Die Zufahrt zu und von den Grundstücken wird nach Möglichkeit gewährleistet. Kritik hat es zuletzt von Anwohnern gegeben. Sie beklagen, dass sie 75 Prozent der Kosten für den Straßenausbau übernehmen müssen. Betroffen davon sind rund 40 Anlieger. Die Stadt beruft sich auf die Straßenausbaubeitragssatzung.

An der Moltkestraße wird der Kanal saniert und anschließend die Straße erneuert. Quelle: Wirausky

Bis Ende Juni soll der Bereich Ronnenberger Straße/Robert-Bosch-Straße ausgebaut werden. „Wir wollen den Verkehr dort besser ordnen“, sagt Fachbereichsleiter Wolfgang Middelberg. Zurzeit sei es durch den riesigen Mündungstrichter an der Robert-Bosch-Straße nicht richtig klar, wer genau wohin fährt. Deshalb werden Fahrbahnteile eingebaut und die Kreuzung verkleinert. Auch ein Fußweg wird angelegt. Die Kosten liegen bei etwa 100000 Euro.

Die Bäume sind schon weg. An der Kreuzung Stadtweg/Nedderntor/Ronnenberger Straße soll ein kleiner Kreisel angelegt werden. Quelle: Wirausky

Eine große Maßnahme wird der Bau eines kleinen Kreisels am Nedderntor werden. Das ist notwendig, um den Verkehr nach dem Bau des neuen Lidl-Marktes an der Ronnenberger Straße besser regeln zu können. Zurzeit werden noch Gespräche mit der Region geführt. Die Kosten in Höhe von etwa 350000 Euro muss Lidl übernehmen. Middelberg rechnet damit, dass im Juni mit den Arbeiten an der Kreuzung begonnen werden kann. Drei bis vier Monate werden sie dauern. Während der Bauphase wird es definitiv zu Einschränkungen kommen. Geplant ist, die Autos per Ampelschaltung einspurig an der Baustelle vorbeizuführen. 

Von Dirk Wirausky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mitglieder des Jugendparlaments wollen ihre Öffentlichkeitsarbeit verbessern; und hoffen, dass mehr Jugendliche das Gremium mit Ideen und Anregungen unterstützen. Ein aktuelles Thema ist die Suche nach einer Fläche für Skater, Parcours-Sportler und Hobbyfußballer.

02.03.2018

Besonderer Auftritt für Kinder aus den dritten und vierten Klassen der Adolf-Grimme-Schule (AGS): Drei professionelle Sänger der Kinderoper Wien haben am Dienstag gemeinsam mit AGS-Schülern aus der Theater-AG die berühmte Zauberflöte-Oper von Mozart aufgeführt.

02.03.2018

Landwirte und Verein Wir für Lenthe sind aktiv im Naturschutz. Sie haben Kopfweiden in der Feldmark gestutzt.

02.03.2018
Anzeige