Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Lara gewinnt den Vorlesewettbewerb am MCG
Umland Gehrden Nachrichten Lara gewinnt den Vorlesewettbewerb am MCG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 05.12.2018
Textsicher: Bruno (von links), Paula, Siegerin Lara und Emma begeistern ihre Mitschüler und die Jury. Quelle: Dirk Wirausky
Gehrden

Wenn 80 Sechstklässler mucksmäuschenstill und vollkommen konzentriert sind, dann muss es schon einen guten Grund geben. Der Grund oder besser die Gründe waren Lara, Emma, Paula und Bruno. Die vier elfjährigen Schüler des Matthias-Claudius-Gymnasiums (MCG) standen im Finale des diesjährigen Vorlesewettbewerbs. In der Aula stellte sich das Quartett einer vierköpfigen Jury mit Schulleiterin Monika Schulte, Deutschlehrerin Bettina Illing, Ute Mönkediek von der Buchhandlung Lesezeichen und dem Vorjahressieger Julius Herzig.

Die Auswahl der Bücher war den Schülern perfekt gelungen. Gebannt klebten die jungen Zuhörer im Publikum an den Lippen ihrer Klassenkameraden, die auf der Bühne sitzend Textpassagen aus ihren Lieblingsbüchern vortrugen. Bruno hatte sich beispielsweise für das Buch „Wunder“ entschieden. Die Geschichte des Jungen August, der wegen seines Aussehens zum Außenseiter wird. Lara wiederum hatte das Buch „Die Märchen von Beedle dem Barden“ mitgebracht; eine Sammlung fiktiver Märchen, die der Harry-Potter-Welt entstammen. Emma dagegen entführte das Publikum mit „Wildhexe – Die Feuerprobe“ in die Welt der Magie. Paula ist eine Pferdeliebhaberin. Was lag da näher, als auch aus einem entsprechenden Buch vorlesen. „Tessa“ war der Titel. Schwieriger wurde es für die Teilnehmer im zweiten Durchgang. Dort mussten sie aus dem Buch „Winston – ein Kater in geheimer Mission“ einen unbekannten Text vortragen.

Organisator Ulrich Harms war angetan von den einzelnen Vorträgen. „Es waren alle sehr gut“, sagte er vor der Siegerehrung. Und auch Monika Schulte lobte die jungen Vorleser. „Es war ein schönes Stündchen“, sagte sie. Und es sei eine sehr knappe Entscheidung gewesen. „Wenn eine Kommission Zeit braucht, um eine Entscheidung zu treffen, heißt das, es war eng“, sagte Schulte. Ein Ergebnis gab es natürlich trotzdem. Lara aus der 6B belegte den ersten Platz vor Emma, Bruno und Paula. Gewinner waren letztlich alle. Sie erhielten jeweils eine Urkunde und eine Buchgutschein.

Nach dem Wettbewerb waren die Sechstklässler sichtbar erleichtert. „Ich habe heute morgen gedacht: Hilfe“, gestand Lara. Sie habe vor Aufregung richtig gezittert. Emma ging es nicht anders. „Ich war total nervös“, sagte sie. Schließlich sei es nicht alltäglich, vor so vielen Zuhörern zu lesen. Doch mit dem ersten Satz sei die Ruhe eingekehrt. Am Ende habe es sogar großen Spaß gemacht, meinten die vier Finalisten. Und sie haben eines gemein: Lesen ist eines ihrer großen Hobbys. „Ich kann beim Lesen die Geschichten viel besser aufnehmen“, sagte Emma. Die stimmte Lara zu. „Lesen regt die Fantasie an.“ Und sei viel besser, als die Zeit am Computer zu vertrödeln.

Von Dirk Wirausky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lehrer an der Oberschule Gehrden lernen Visualisierungstechniken mit der Grafikerin Bibi Rosa. Das Ziel ist es, Unterrichtsinhalte einfach, schnell und anschaulich darzustellen.

03.12.2018

Mit klassischen, traditionellen und modernen Stücken hat der Spielmannszug der Feuerwehr Gehrden in der Margarethenkirche das Publikum auf die Adventszeit eingestimmt.

03.12.2018

Der Förderverein der Kita Am Castrum in Gehrden hat einen neuen Vorstand. Außerdem konnte sich die Einrichtung ein neues Klettergerüst anschaffen.

05.12.2018