Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Arbeiten an Kreuzung fast abgeschlossen
Umland Gehrden Arbeiten an Kreuzung fast abgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.07.2018
Noch bis zum Ende der kommenden Woche bleibt die Baustelle an der Ronnenberger Straße bestehen. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Gehrden

Die mehrwöchige Sperrung der Ronnenberger Straße wird bald aufgehoben. Der Fortschritt auf der Baustelle gehe gut voran, teilte ein Arbeiter mit. Probleme habe nur zu Beginn der Woche der plötzliche Wetterumschwung mit viel Regen bereitet, das habe ihn und seine Kollegen ein wenig zurückgeworfen. Zu einem dramatischen Zeitverzug sei es dadurch aber nicht gekommen.

So oder so: In den nächsten Tagen wird der Asphalt auf der Fahrbahnoberfläche aufgetragen. Zum Ende der kommenden Woche sei die Baustelle dann geschlossen, sagte der Arbeiter. Das bedeutet, dass spätestens ab dem Beginn der 30. Kalenderwoche sprich Ende Juli für Autofahrer wieder von der Umgehungsstraße aus über die Ronnenberger Straße die Fahrt in Richtung Gehrdener Stadtzentrum möglich ist. Bevor es soweit ist, muss am Montag, 23. Juli, aufgrund der Asphaltierungsarbeiten der Eimündungsbereich für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt, sodass die Ronnenberger Straße in diesem Bereich nicht befahren werden kann. Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert.

Die Stadt Gehrden gestaltet die Ronnenberger Straße im Abschnitt zwischen Nikolaus-Otto-Straße und Kreisstraße 231 um. Durch diese Maßnahme soll die Verkehrsführung im Einmündungsbereich Ronnenberger Straße/Robert-Bosch-Straße verbessert sowie übersichtlicher gemacht werden. Es wird eine Querungshilfe für Fußgänger auf der Ronnenberger Straße eingerichtet und es erfolgt eine Weiterführung des Gehwegs an der Westseite der Ronnenberger Straße. Dadurch können unter anderem die an der K 231 gelegenen Bushaltestellen fußläufig verkehrssicherer erreicht werden. Ziel ist außerdem, für Fahrgäste des Öffentlichen Personennahverkehrs den Weg von und zur der Bushaltestelle an der Kreisstraße sicherer zu machen.

Von Dirk Wirausky und Stephan Hartung

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer wieder versuchen Menschen, kleine Vögel zu retten – im Glauben, sie seien hilflos. Gisela Wicke, Vorsitzende des Nabu Gehrden/ Benthe, warnt: In den meisten Fällen ist dies nicht nötig.

11.07.2018

Übernachtung im Heu: Zehn Jungen und Mädchen haben bei einer Sommerferienpassaktion der Gehrdener Stadtjugendpflege eine Nacht im Erlebnisgarten des Naturschutzbundes verbracht.

10.07.2018

Elf Tage verbringen 78 Kinder im Jugendcamp Uslar, am Mittwoch kommen sie zurück nach Wennigsen. Die Freizeit wird von der evangelischen Jugend Gehrden-Wennigsen organisiert.

12.07.2018
Anzeige