Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Zehn Freiwillige starten bei Johannitern
Umland Gehrden Zehn Freiwillige starten bei Johannitern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 07.08.2018
Auf dem Sprung ins FSJ – die Freiwilligen der Johanniter entdecken Ronnenberg mit kreativen Kameramotiven. Quelle: privat
Ronnenberg

Der Auftakt war unerwartet und unverhofft kreativ: Zehn neue Freiwilligendienstleistende (FSJler) haben zum 1. August ihren Dienst im Ortsverband (OV) Deister der Johanniter Unfall-Hilfe in Ronnenberg angetreten. Die jungen Frauen und Männer kommen aus diversen Gemeinden im Calenberger Land und aus Hannover. Kennengelernt haben die jungen Frauen und Männer die Kernstadt und ihre neue Dienststelle auf kreative Weise: mit der Foto-Kamera.

Michael Leitenberger, Fotograf sowie Erste-Hilfe-Trainer bei den Johannitern, erklärte den Freiwilligen statt stabiler Seitenlage zunächst einmal das Einmaleins guter Fotografie. Und das aus gutem Grund: Viele Tätigkeiten müssen von den Johannitern dokumentiert werden. Zum Beispiel Kurse aus dem Programm „Ersthelfer von morgen – Kita“, mit denen Ronnenberger Trainer ihr Wissen um lebensrettende Maßnahmen in zahlreichen Kindergärten in der Region Hannover vermitteln. Dabei sind auch immer gute Ideen für neue Motive gefragt. Unter dem Motto „Entdeckt Ronnenberg für Euch!“ erstellten die FSJler Bildern vom Heimatmuseum, von den Gedenkstelen der Ronnenberger Heimatbundgruppe, von historischen Fachwerkhäusern und den Graffiti an der Bushaltestelle Lange Reihe.

Inzwischen sind die Neuen mitten in der Ausbildung. Sie pauken medizinisches Grundlagenwissen, befassen sich mit Technik und tauchen ein in die Aufgaben einer Hilfsgemeinschaft. Seit 15 Jahren bietet der OV Deister bis zu zehn Stellen für einen Bundesfreiwilligendienst (BuFDi) oder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an. Viele Schulabgänger wollen sich auf Studium und Beruf vorbereiten oder ihr Fachabitur absolvieren.

Die Freiwilligen werden in der Breitenausbildung in der ganzen Region Hannover eingesetzt und sie übernehmen Hausnotruf-Einsätze im Calenberger Land. Sie unterstützen darüber hinaus die Ronnenberger Johanniter bei anderen Aufgaben. Der OV Deister betreut zum Beispiel eine Flüchtlingsunterkunft in Wennigsen, die Kita „Märker Strolche“ in der Wennigser Mark und übernimmt ehrenamtliche Sanitätsdienste sowie Aufgaben im Bevölkerungsschutz.

Von Uwe Kranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtkantorei Gehrden nimmt nach der Sommerpause ihre Proben wieder auf. Unter anderem sind als Höhepunkt der kommenden Monate im Januar zwei große Konzerte in Hildesheim und Hannover geplant.

07.08.2018

Immer wieder mittwochs: Wenn in einem italienischen Restaurant in Everloh „Pizzatag“ ist, weichen Kunden zum Parken in die Nebenstraßen aus – und könnten dort im Einsatzfall die Feuerwehr behindern.

09.08.2018

Nun ist Robert Koch eingetroffen: Am Haupteingang des Klinikums Robert Koch hängt ab sofort ein hochwertiger Druck eines Porträts des Namensgebers, das der Künstler Wolfgang Thiemann geschaffen hat.

08.08.2018