Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Zwei Container mit Abfällen brennen
Umland Gehrden Zwei Container mit Abfällen brennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 27.11.2018
Die Feuerwehr musste in Gehrden am Freitagabend zwei brennende Container löschen. Quelle: Archiv
Gehrden

Die Feuerwehr musste am Freitagabend zwei brennende Container mit Abfällen auf dem Gelände eines Stahlhandels im Gewerbegebiet Ronnenberger Straße löschen. Dabei konnten die Einsatzkräfte das Übergreifen des Feuers auf ein benachbartes Firmengebäude verhindern. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen der bislang noch ungeklärten Brandursache aufgenommen.

Nachdem die Feuerwehr um 21.09 Uhr alarmiert worden war, mussten die Einsatzkräfte zunächst ein Tor aufbrechen, um sich Zutritt zum Firmengelände zu verschaffen. Dort waren nach Angaben der Feuerwehr zwei Container mit rund Kubikmetern Abfällen in Brand geraten. Zwei Trupps unter Atemschutz löschten das Feuer, die Einsatzstelle wurde für die Löscharbeiten von der Besatzung eines Rüstwagens ausgeleuchtet. Zur abschließenden Kontrolle setzten die Einsatzkräfte eine Wärmebildkamera ein.

Mehr Blaulicht-Meldungen aus Gehrden finden Sie hier.

Von Björn Franz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gehrdener Geschäftsleute haben ein Lichterfest und einen Feuerabend organisiert. Bei Kerzenlicht schlendern zahlreiche Besucher durch die Innenstadt und genossen die Feuershow der Turmgarde.

26.11.2018

Mit Kerzen in der Hand haben 400 Menschen am Freitagabend in Wennigsen friedlich gegen Fremdenhass demonstriert. Gemeinsam organisiert hatten den Lichtermarsch die drei Kirchengemeinden der Gemeinde.

23.11.2018

Ein VW Passat GTE ist an die Familie Herzig aus Gehrden übergeben worden. Schon das erste Kennenlernen des Testwagens war für die HAZ-Leser eine spannende Angelegenheit – nun gilt es, alle Eindrücke festzuhalten.

26.11.2018