Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen 100 Senioren beim Smartphone-Schnupperkurs
Umland Hemmingen 100 Senioren beim Smartphone-Schnupperkurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 14.07.2018
Rund 100 interessierte Senioren kommen zum ersten Smartphone-Treff für Senioren in den Bürgersaal des Rathauses. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Hemmingen

Auf ein unerwartet großes Interesse ist der erste von zwei Schnupperkursen für Senioren zum Thema Smartphone gestoßen. Rund 100 Besucher drängten sich im Bürgersaal des Rathauses in Hemmingen-Westerfeld. „Wir hatten zwar zahlreiche Anfragen, aber mit so einer Resonanz haben wir nicht gerechnet“, sagte Wolf Hatje, Vorsitzender der Bürgerstiftung Hemmingen, die die Veranstaltung finanziell förderte.

Entstanden war die Idee im Frühjahr bei den Seniorensprechstunden der Stadt mit Bürgermeister Claus Schacht. Als dort thematisiert worden war, dass man mobile Einkaufshilfen auch über eine App im Handy nutzen kann, machten die anwesenden Senioren darauf aufmerksam, das es in ihrer Altersklasse oft nur begrenzte Erfahrungen mit Smartphones, also internetfähigen Handys, gibt. In Kooperation mit Susanne Giese vom Seniorenbüro der Stadt und der Bürgerstiftung wurden zwei Kurse mit Leine-VHS-Dozent Werner Eilers organisiert.

Er hatte nun fast 100 wissbegierige Zuhörer vor sich, die Eilers eigentlich, wie er sagte, „weniger im Frontalunterricht als vielmehr in einem Workshop“ an die Technik heranführen wollte. Doch es gab Probleme – und das nicht nur aus Platzmangel und wegen der Akustik. Drei Viertel der Senioren im Bürgersaal hatten zwar Erfahrungen mit PC und Smartphone, etwa 20 waren jedoch Neulinge. Zehn hatten im Unterschied zum thematisierten Android-Betriebssystem die nicht angesprochene Iphone-Technik. So änderte der Referent seinen Plan und behandelte zunächst Fragen zu Anschaffungsstandards. „Das, was ich hier jetzt in 30 Minuten erzähle, behandele ich sonst in vier Stunden“, gab Eilers zu bedenken.

„Ich fand das Ganze trotzdem informativ und gut und werde zu Einzelthemen wiederkommen“, sagte die Arnumerin Gerda Lippel. „Ich finde es besser, wenn jemand Drittes die Technik erläutert“, sagte Ernst-August Eilers. Zufrieden zeigte sich auch die Arnumerin Eva-Maria Willke: „Mal sehen, was noch für Themen kommen. Ich möchte eigentlich mein E-Mail-Programm aufs Handy bekommen.“

Susanne Giese kündigte an: „Wir sehen zu, dass wir absehbar regelmäßig Smartphone-Veranstaltungen für Senioren anbieten.“ Wunschthemen können an die E-Mail-Adresse info@Buergerstiftung-Hemmingen.de geschickt werden. Der zweite Schnupperkurs beginnt am Dienstag, 17. Juli, um 14.30 Uhr im Bürgersaal. Die Teilnahme ist erneut kostenlos.

Von Torsten Lippelt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie soll sich Arnum weiter entwickeln? Das ist das Thema einer öffentlichen Sondersitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt im August.

11.07.2018

Karin Quentin ist jetzt Ehrenvorsitzende des Arnumer Ortsvereins im Deutschen Roten Kreuz (DRK). Diese besondere Ehrung wurde ihr in der Hauptversammlung am Dienstagabend zuteil.

11.07.2018

Radfahrer zwischen Devese und Hemmingen-Westerfeld können wieder den provisorischen Weg nutzen. Das Gehweg-Schild, das dort aufgestellt war, sollte im Laufe des Mittwochs entfernt werden.

11.07.2018
Anzeige