Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Bauaufsicht: Region setzt Sprechstunden aus
Umland Hemmingen Bauaufsicht: Region setzt Sprechstunden aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 17.10.2018
Das Rathaus in Hemmingen-Westerfeld. Quelle: Andreas Zimmer
Hemmingen/Pattensen/Burgwedel/Gehrden/Isernhagen/Sehnde/Uetze/Wennigsen

Die Bürgersprechstunden der Bauaufsicht der Region Hannover in sechs Kommunen, darunter Hemmingen, entfallen ab sofort bis voraussichtlich Ende Januar 2019. Es fehle an Personal, sagt Regionssprecher Klaus Abelmann – nicht etwa krankheitsbedingt, sondern generell an Nachwuchskräften.

Im Hemminger Rathaus hatte die Region die Sprechstunden dienstags von 9 bis 12 Uhr angeboten. Sie seien gut angenommen worden. Die letzte war am 16. Oktober. Bis zunächst einschließlich 29. Januar 2019 werde es keine Sprechstunden mehr geben – auch nicht in fünf weiteren Kommunen. „Die Kollegen werden in Hannover konzentriert“, sagte Abelmann. Das biete die Gelegenheit den Rückstau von rund 200 Bauanträgen aus den insgesamt acht Kommunen abzuarbeiten, in denen die Region die Bauaufsicht hat. Dies hänge nicht nur mit Personal zusammen, sondern unter anderem mit mehr Anträgen und teilweise komplizierten Verfahren.

Die Region ist zuständig für Gehrden und Hemmingen (wöchentliche Sprechstunden) sowie Isernhagen, Sehnde und Wennigsen (alle zwei Wochen) und Uetze (monatlich). In Burgwedel und Pattensen werden auf Wunsch der Kommunen keine Sprechstunden angeboten, sagte Abelmann.

Die Region verweist auf die Sprechzeiten in ihrem Servicebüro Bauen an der Höltystraße 17 in Hannover: montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 15.30 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr, Telefon (0511) 61622200, E-Mail: servicebuerobauen@region-hannover.de.

Die Durchwahl der Mitarbeiter bei der Region, die für Hemmingen zuständig sind, lauten (0511) 61622511 und 61622585. Für die Strecke zwischen dem Hemminger Rathaus und Höltystraße braucht man im Auto rund 20 Minuten. Anträge an die Region können aber auch weiterhin bei der Stadt Hemmingen eingereicht werden, die die Unterlagen dann weiterleitet.

Von Andreas Zimmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Laatzen Ambulanter Hospizdienst in Laatzen - „Sterbende leben – bis zum letzten Atemzug“

Seit 2006 gibt es den ambulanten Hospizdienst für Laatzen, Hemmingen und Pattensen. 40 Ehrenamtliche sind dort engagiert und 18 Schwerkranke und Sterbende werden dort zurzeit begleitet.

17.10.2018

Die aus Laatzener- und Arnumerinnen bestehende Gruppe Funny Dream Dancer ist mit Platz 3 von den Deutschen Meisterschaften in Meiningen zurückgekehrt. Die Linedancer suchen auch einen neue Übungsraum.

17.10.2018

Einen Ortsvorsteher oder einen Ortsbürgermeister für Devese: Das fordert der Arbeitskreis Ortsentwicklung im Bürgerverein Devese. Die Situation der Ortschaft erfordere eine „gesonderte Repräsentanz“.

16.10.2018