Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Bergbühne spielt „Drei Engel für Helmfried“
Umland Hemmingen Bergbühne spielt „Drei Engel für Helmfried“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 04.12.2018
Der neue Dreiakter "Drei Engel für Helmfried“ (im Bild Manuela Krause und Helmfried-Darsteller Michael Kratzin) hatte am 27. Oktober in Lüdersen Premiere. Quelle: Reinhold Krause
Arnum/Pattensen

Einfach ist die Geschichte nicht, aber vielversprechend: Helmfried Gluck ist ein Muttersöhnchen und wohnt bei seiner Mutter Frieda. Bruder Friedhelm dagegen will bald heiraten, aber seine Verlobte Manuela hat Familie Gluck noch nicht kennengelernt. Das soll nun geschehen. Allerdings hat Friedhelm für seinen Bruder Prostituierte bestellt. Verlobte und Prostituierte treffen also bei Mutter Frieda ein, gemeinsam mit einem weiteren weiblichen Gast: Frieda braucht eine Putzfrau und Nachbar Hieronymus hat ihr jemanden empfohlen. Welche der Frauen ist nun welche?

In der Komödie „Drei Engel für Helmfried“ wird sich hoffentlich auflösen, wer zum wem will. Die Bergbühne Lüdersen gastiert mit dem Dreiakter von Rolf Sperling an zwei Freitagen Anfang 2019: am 11. Januar in der Aula der KGS Pattensen und am 18. Januar in der Aula der Arnumer Wäldchenschule. Regie führt wie seit Jahren Hartmut Zilse, unterstützt von André Delekat.

Die Bergbühne Lüdersen besteht seit 1978 als Theaterverein. In den 40 Jahren seit der Gründung haben die Laiendarsteller 37 abendfüllende Dreiakter sowie 124 Einakter und Sketche gespielt, einstudiert von sechs Regisseuren. Derzeit hat die Bergbühne rund 170 Mitglieder, aktiv sind 45 Erwachsene, Kinder und Jugendliche.

Die Aufführungen beginnen jeweils um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Der Kartenvorverkauf hat begonnen: in Pattensen in der Buchhandlung „Die Bücherecke“, Dammstraße 2, und im Clubraum des Spielmann- und Fanfarencorps, Hofstraße 8 (dienstags und freitags von 19.30 bis 22 Uhr besetzt) sowie in Arnum im Schreibwarenladen „Schreib Gut(h)“, Göttinger Straße 62. In Pattensen kostet der Eintritt fünf Euro, in Arnum sechs Euro. Für die Arnumer Vorstellung können Einzelkarten auch bei Axel Marwedel, Telefon (05101) 2115, bestellt werden, der außerdem Fragen zur Aufführung und zum Kartenverkauf beantwortet.

Von Katharina Kutsche

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürger haben offenbar Schwierigkeiten dem Verlauf von Ratssitzungen zu folgen. Ein Arnumer, der in jeder Ratssitzung als Zuhörer teilnimmt, kritisierte die seiner Meinung nach zu schnellen Abstimmungen.

03.12.2018

Der neue Lärmaktionsplan für Hemmingen ist beschlossen. Die Grünen konnten sich mit ihrem Antrag dazu nicht durchsetzen – und stimmten letztlich dem Antrag der SPD/CDU-Koalition zu.

06.12.2018

Nach 32 Jahren gibt Günter Linkhof die Organisation der Konzerte in der Wilkenburger Kirche ab. Zum Abschied sang der Chor der Leibniz-Universität Hannover herzerwärmende Weihnachtslieder.

03.12.2018