Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neues KGS-Sportfest mit 1500 Schülern
Umland Hemmingen Nachrichten Neues KGS-Sportfest mit 1500 Schülern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 26.08.2016
Beim Hockey-Parcours versuchen Matthias (16, links) und Leonhard (15) für ihre Klasse 10 G6 möglichst viele sogenannte Chips zu sammeln. Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen-Westerfeld

So maßen sich nicht nur die jeweiligen Jahrgänge 5/6, 7/8 und 9/10 im Schwimmen, Laufen und Völkerball, bei Fußball, Frisbee und Badminton, Tischtennis und Beachvolleyball. An insgesamt 21 „Bummelstationen“ konnten sich die Kinder und Jugendlichen zudem im Golf- und Hockeyparcours üben, beim Sackhüpfen und bei Slackline, Dosenwerfen, Skateboardpaddeln und an der beliebten Schaumkussmaschine.

Auch einen Rollstuhlparcours galt es mit professioneller Hilfe zu durchfahren. „Ich hätte nicht gedacht, dass so viele das ausprobieren - mit Erfolg“, lobte Schülerbetreuerin Anna-Lena Hennig (16), die an der KGS Rollstuhl-Basketball spielt.

So konnten „Chips“ für die eigene Klasse gewonnen und die erfolgreichsten Klassen dafür geehrt werden. Zufrieden mit dem lebendigen Vormittag zeigte sich Organisatorin Wiebke Drath. Als Fachbereichsleiterin hatte sie mit 26 Sportkollegen und 110 weiteren Lehrkräften das bunte Sport- und Spielprogramm auf die Beine gestellt. „Mal sehen, wann wir das wiederholen“, sagte sie und will erst einmal die Eindrücke sacken lassen. „Eine Mega-Stimmung und voller Erfolg“, lobte Schülersprecherin Vanessa Valle Wu. „Trotz der Hitze hat es allen Spaß gemacht und war eine tolle Abwechslung vom Schulalltag!“

Von Torsten Lippelt

Vielsprachiger als am Donnerstagabend kann ein Konzert wohl nicht sein: Mit einem gleich in 18 Sprachen gesungenen Repertoire von Hits aus aller Welt wusste das seit vielen Jahren erfolgreiche Berliner Quartett Aquabella im Hemminger Kulturzentrum bauhof zu überzeugen.

26.08.2016
Nachrichten Hiddestorf/Schulenburg/Lüdersen/Burgdorf/Brelingen - Windpark: Bürgerinitiativen haben sich vernetzt

Fünf Bürgerinitiativen in der Region Hannover haben sich jetzt vernetzt. Sie protestieren gegen die im neuen Regionalen Raumordnungsprogramm (RROP) geplanten Windräder. Es handelt sich um die Initiativen Hiddestorf/Ohlendorf, Schulenburg (Pattensen), Lüdersen, Burgdorf-Dachtmissen und Brelingen.

Andreas Zimmer 29.08.2016

Rund 150 Gäste sind am Donnerstagabend zum Wirtschaftsempfang der Stadt Hemmingen gekommen. Hauptredner war Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil. Die Besucher versammelten sich bei der Firma Audio Video Media Services (AVMS) im Gewerbegebiet in Hemmingen-Westerfeld.

29.08.2016