Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Abdeckung hält das Wasser auf
Umland Hemmingen Nachrichten Abdeckung hält das Wasser auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 21.09.2012
Von Stefan Vogt
Kleine Löcher, große Wirkung: Das Blech am Rohr soll Ungeziefer den Weg versperren. Beim Unwetter soll es das auch mit Wasser getan haben.
Hemmingen

Bei einer Begehung des Grabens auf dem Gelände des Tennisvereins mit je einem Vertreter der Stadt und der unteren Wasserbehörde sowie dem Anlieger Andreas Wüstenhöfer machten Teilnehmer das Blech aus, das einen Rohreingang abdeckt.

Dass dieser Durchlass aus einem Graben voller Laub im Notfall nicht funktioniert, erschließe sich bei Betrachtung jedem Laien, sagt Wüstenhöfer. Inzwischen habe die Stadtverwaltung das Blech entfernen lassen. Verstopfungen sollen somit künftig nicht mehr möglich sein, das Regenwasser auch bei Starkregen in das Gewässer statt in Keller abfließen.

Der Hemminger hatte während des Unwetters am 31. August beobachtet, dass Wasser nicht abfließen konnte und dies auf eine blockierte Stelle im Rohr zurückgeführt.

Die Verwaltung hat dies zurückgewiesen. Bei einer Begutachtung des Durchlasses sei kein Hinweis auf eine Verstopfung aufgetaucht. „Es ist ja auch Wasser geflossen“, sagt Axel Schedler, Leiter des Fachbereichs Bau und Umwelt. Es sei ein Irrglaube, die Überschwemmungen auf den Durchlass zu schieben. „Das ist ein ganz lokales Problem“.

Die Kanalisation sei für solche Wassermassen nicht ausgelegt, wie sie am 31. August vom Himmel gefallen sind. Wegen des Rückstaus sei das Wasser über die Bordsteinkanten gestiegen und auf die Grundstücke und in die Keller gelangt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab sofort sind die beiden Blitzgeräte an der Bundesstraße 3 im Arnum in Betrieb. Unübersehbar am Straßenrand stehen die beiden Kästen, die nunmehr bestückt sind, um Temposünder aufzuspüren.

Stefan Vogt 22.09.2012

Der erste Spatenstich für das Mehrgenerationen-Wohnen an der Bockstraße in Arnum soll in einem Jahr erfolgen. Das hat der Geschäftsführer des Investors Glaser Projekt Invest, Patrick Glaser, angekündigt.

Stefan Vogt 18.09.2012

Und täglich grüßt das Hamstertier: Der Baubeginn des Radwegs zwischen Harkenbleck und Reden ist für unbestimmte Zeit ausgesetzt. Im Bereich der Kreisstraße 224 haben Gutachter Bauten des Feldhamsters entdeckt.

Stefan Vogt 15.09.2012