Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Rolf Grimm bekommt das Verdienstkreuz
Umland Hemmingen Nachrichten Rolf Grimm bekommt das Verdienstkreuz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 14.12.2015
Von Tobias Lehmann
Doris Klawunde überreicht Rolf Grimm die Urkunde für das Verdienstkreuz. Quelle: Christian Stahl
Hemmingen-Westerfeld

Grimms Faszination für die Arbeiten des um das Jahr 1900 in Deutschland sehr bekannten  Bildhauers Gustav Eberlein hat auch eine persönliche Komponente: Die Kinder seiner Vorfahren spielten noch gemeinsam mit Eberlein in dessen Geburtsort Spiekershausen im Landkreis Göttingen. Seit 1980 widmet sich Grimm der Erforschung des Lebenswerks von Eberlein. 1982 hat er den gemeinnützigen Verein Gustav-Eberlein-Forschung ins Leben gerufen und war bis zum März dieses Jahres auch der Vorsitzende. Für seinen jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz hat die stellvertretende Regionspräsidentin Doris Klawunde Grimm am Freitag mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens ausgezeichnet. "Grimms Einsatz findet jetzt die gebührende Anerkennung", kommentierte Klawunde die Auszeichnung.

Grimm hat in Hannover und Zürich Architektur studiert und war bis 1999 als Professor für Städteplanung, Landschaftsplanung und Baugeschichte an der Fachhochschule Hannover tätig. Er hat zahlreiche Ausstellungen mit Eberleins Werken organisiert. Das Werksverzeichnis des 1926 in Berlin verstorbenen Künstlers umfasst mehr als 900 Arbeiten aus den Bereichen Bildhauerei und Malerei. Grimm setzt sich dafür ein, dass beschädigte Werke von Eberlein rekonstruiert und vom Verfall bedrohte Werke restauriert werden.

Der Hemminger will jetzt mit seinem Verein in Zusammenarbeit mit der Stadt Hannoversch Münden, in der Eberlein hauptsächlich lebte, ein öffentlich zugängliches Eberlein-Archiv aufbauen. Grimm hat durch seine weltweiten Kontakte bereits seit Jahren immer wieder Spenden für das Museum der Stadt gesammelt. Er plant weiterhin, einen Brunnen in Hannoversch Münden nach dem Entwurf von Eberlein errichten zu lassen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ortsausgang von Arnum in Richtung Ohlendorf wird, wenn die B-3-Umgehung 2019 fertig ist, vollkommen anders aussehen als heute. Es gibt Auf- und Abfahrten zur neuen Trasse und eine Ampel. Doch wird es wegen einer fehlenden Abbiegespur in Spitzenzeiten zu Rückstaus kommen?

Andreas Zimmer 09.12.2015

Die Sperrung der B 3 an der Stadtgrenze von Hemmingen zu Hannover wird wie zuletzt geplant am 11. Dezember aufgehoben. Ab Freitagfrüh ist die Strecke wieder zu benutzen. Eine genaue Uhrzeit steht allerdings noch nicht fest. Das teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auf Anfrage mit.

Andreas Zimmer 11.12.2015

Ein Teil der Weetzener Landstraße in Hemmingen-Westerfeld ist am Mittwoch für zwei Stunden komplett gesperrt gewesen. Auf einem Privatgrundstück an der Sundernstraße drohte ein Baum auf die Fahrbahn zu stürzen.

Tobias Lehmann 12.12.2015