Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Beim Kick 2.0 hat Arnum zwei Mal die Nase vorn

Devese Beim Kick 2.0 hat Arnum zwei Mal die Nase vorn

"Jubiläumskick 2.0": Unter diesem Motto hat die Feuerwehr Devese am Sonnabend mit einem lebendigen Kickerturnier ihr 115-jähriges Bestehen gefeiert. In aufblasbaren Spielfeldern traten insgesamt 21 Mannschaften an, darunter hauptsächlich Mitglieder der anderen Hemminger Feuerwehren.

Voriger Artikel
"Lieber im Pool" gewinnt den Dorfcup
Nächster Artikel
Vier schwarze Kätzchen suchen ein neues Zuhause

Die Feuerwehr Devese feiert ihr 115-jähriges Bestehen mit einem lebendigen Kickerturnier.

Quelle: Stephanie Zerm

Devese. "Es ist sehr schnell und sehr anstrengend, aber auch sehr lustig", sagte Anette Wnendt. Die Vorsitzende des städtischen Feuerschutzausschusses war mit dem Team "Verwaltung & Friends" bei dem Turnier angetreten. Dabei waren die Spieler in aufblasbaren Spielfeldern an Seilen festgebunden, so dass sie ihre Position nicht wechseln konnten - ähnlich wie die Figuren in einem Kickerspiel an Stangen befestigt sind. Jede Mannschaft bestand aus sechs Spielern und musste jeweils drei Spiele absolvieren. "Statt Kommers mit Fest organisieren wir zu unseren Geburtstagen lieber Mitmachaktionen für die Besucher", erklärte Sprecher Michael Mohr.

Den Sieg holten sich sowohl bei den Erwachsenen als auch bei den Jugendlichen die Kicker von der Feuerwehr Arnum. Bei den Kindern hatte die Feuerwehr Hiddestorf/Ohlendorf die Nase vorn. Das Team "Verwaltung & Friends" belegte bei den Erwachsenen den letzten Platz. "Es geht ja nicht um den Sieg, sondern um das Dabeisein", sagte Wnendt, die es mitangeregt hatte, dass die Verwaltung mit einem eigenen Team an dem Spaßwettbewerb teilnahm.

Zwischendurch traten die Light Cheerleaders aus Hildesheim auf und verblüfften das Publikum mit ihren akrobatischen Sprüngen. Zur Stärkung gab es für die Besucher Kaffee und Kuchen sowie Spezialitäten vom Grill.

doc6wijf0yap341dwijndmg

Fotostrecke Hemmingen: Beim Kick 2.0 hat Arnum zwei Mal die Nase vorn

Zur Bildergalerie

Von Stephanie Zerm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten