Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Schulförderverein kann Arbeit fortsetzen

Hemmingen Schulförderverein kann Arbeit fortsetzen

Ohne sie würde es viele Anschaffungen und Aktionen nicht geben: die Fördervereine der Hemminger Grundschulen. Doch sie haben es schwer: wenig Mitglieder und kaum Interessenten für Vorstandsposten. In Arnum zum Beispiel ist der Förderverein im vergangenen Jahr knapp der Auflösung entgangen.

Voriger Artikel
Auto für 80.000 Euro gestohlen
Nächster Artikel
Netzwerk ist für Engagementpreis nominert

Auch an der Grundschule in Hemmingen-Westerfeld gibt es einen Förderverein.

Quelle: Andreas Zimmer

Hemmingen. Schon im April dieses Jahres hatte der Förderverein der Grundschule Hemmingen-Westerfeld darauf aufmerksam gemacht, dass ihm das gleiche Schicksal drohe, finden sich keine Bewerber für das Amt des ersten Vorsitzenden und des Kassierers. Die Suche war erfolgreich. Sie werden in der Mitgliederversammlung am Dienstag, 19. September, 19.30 Uhr, in der Aula der Schule am Köllnbrinkweg gewählt. Vorsitzender Ingo Frese zeigt sich erleichtert, dass es in dem 1998 gegründeten Förderverein weitergeht.

Wer die Aufgaben des Schriftführers übernehmen werde, sei aber noch unklar, erläutert Frese. Er kandidiert nach dreijähriger Amtsperiode nicht wieder, weil für seine Tochter das letzte Grundschuljahr begonnen hat, ebenso wie bei Kassierer Claus Gottschlich. Schriftführerin ist zurzeit Maren Gustafson.

Der Förderverein der Grundschule mit 280 Jungen und Mädchen zählt rund 90 Mitglieder. 72 Kinder hatten im August ihren ersten Schultag – und der Förderverein war unübersehbar dabei. Wie in den Vorjahren bekam jeder Erstklässler eine Brotdose mit der Aufschrift des Fördervereins und einem Mitgliederantrag innen, aber auch mit Leckerem gespendet vom Hemminger Bioladen Kamöri. „Fünf bis zehn neue Mitglieder kann der Verein so gewinnen, aber es gehen schließlich auch jedes Jahr Kinder von der Schule ab“, sagt Frese. Bei der Einschulung hatte der Verein zudem für ein Büfett mit Kuchen und Getränken gesorgt. Der Erlös belief sich auf 700 Euro, die Frese zufolge für die Vereinsarbeit verwendet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten