Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Grüne stellen Anfrage zum Kiesabbau
Umland Hemmingen Nachrichten Grüne stellen Anfrage zum Kiesabbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 07.08.2016
Von Andreas Zimmer
Auf diesem Feld zwischen Wilkenburg und Arnum hat es früher ein Römerlager gegeben. Quelle: Andreas Zimmer
Wilkenburg/Arnum

Eigentlich sollte der Kiesabbau schon in diesem Jahr beginnen. Die Planunterlagen lagen im September 2015 öffentlich aus. Das Verfahren verzögert sich jedoch, weil im vergangenen Jahr in dem geplanten Gebiet ein Römerlager gefunden wurde. Im Oktober 2015 hatte sich zudem der Rat der Stadt gegen den Kiesabbau abgesprochen.

Rückendeckung gab es von der Vituskirchengemeinde, zu der Wilkenburg und Harkenbleck gehören. Der Kirchenvorstand will ein 38.000 Quadratmeter großes Grundstück im Nordosten des Gebietes nicht verkaufen. Auch dazu haben die Grünen eine Frage: „Welche Konsequenzen hat die Tatsache, das von der Kirchengemeinde keine Zustimmung zum Vorhaben erteilt wurde, anders als im Genehmigungsantrag angegeben?“

Das Römerlager war Anfang dieses Jahres Thema beim Neujahrsempfang der Stadt Hemmingen. Friedrich-Wilhelm Wulf vom Landesamt für Denkmalpflege erläuterte unter anderem die geophysikalischen Untersuchungen und sprach davon, dass mehr als 1000 Metallfunde unter die Lupe genommen werden.

Matthias Lechte aus Langreder ist der neue König des Kreisschützenverbandes Deister-Leine. Bei den Damen sicherte sich die Kirchdorferin Tanja Harborth den Titel. Den Kreisschützenfest-Pokal konnte beim Kreisschützen-Festtag im Zechensaal die Mannschaft der SG Nordgoltern entgegennehmen.

Björn Franz 07.08.2016

Zu hohe Geschwindigkeit ist offenbar die Ursache für einen Unfall am Sonnabend gegen 23.30 Uhr in Ihme-Roloven. Ein Auto war von der Hiddestorfer Straße abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen. Der junge Fahrer wurde schwer verletzt. Seine drei Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen.

Andreas Zimmer 10.08.2016

Die Wilkenburger Feuerwehr hat am Sonnabend einen verletzten Schwan gerettet. Nach ihren Angaben hat das ausgewachsene Tier vermutlich einen Köderfisch samt Haken und Angelschnur geschluckt. Die Schnur war mehrfach um den Hals gewickelt.

Andreas Zimmer 10.08.2016