Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hotelbrand: 56-Jähriger festgenommen
Umland Hemmingen Nachrichten Hotelbrand: 56-Jähriger festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 25.05.2018
Die Feuerwehr löscht den Brand im Hotel Apex. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hemmingen-Westerfeld

Ein Feuer hat am Pfingstmontag das Hotel Apex (ehemals Roter Hahn) an der Kreuzung der Bundesstraße 3/Weetzener Landstraße unbewohnbar gemacht. Die Polizei schätzt den Schaden auf eine Million Euro. Das Feuer wurde von einem vorbeifahrenden Autofahrer gegen 19 Uhr gemeldet. Er hatte die starke Rauchentwicklung bemerkt und den Notruf gewählt. Der Kriminaldauerdienst nahm die Ermittlungen auf. Ein 56-jähriger Mann, der zurzeit ohne festen Wohnsitz sein soll, stellte sich am Dienstag in einer Polizeiwache in Hannover und gab an, das Feuer gelegt zu haben. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Polizei teilt mit, dass es sich um einen ehemaligen Hotelgast gehandelt haben soll. Ihm wird vorsätzliche schwere Brandstiftung zur Last gelegt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte waren die Gäste und die Mitarbeiter, die sich im Hotel aufhielten, bereits aus dem Gebäude geflüchtet. Verletzt wurde niemand. Das Feuer war im Erdgeschoss ausgebrochen, breitete sich aber schnell auf das Obergeschoss aus. Das gesamte Hotel ist laut Polizei wegen des Rauchgasniederschlags zurzeit nicht nutzbar.

Der Sprecher der Stadtfeuerwehr Hemmingen, Lennart Fieguth, teilt mit, dass insgesamt 83 Einsatzkräfte mit 15 Fahrzeugen aus den Ortsfeuerwehren Hemmingen-Westerfeld, Arnum, Devese und Wilkenburg vor Ort waren. Zusätzlich waren Vertreter der Feuerwehrtechnischen Zentrale Ronnenberg sowie zwölf Polizeibeamte und vier Mitarbeiter des Rettungsdienstes im Einsatz. Zur Brandbekämpfung gingen mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz in das Gebäude. Weitere Einsatztrupps standen bereit. Das Feuer konnte allerdings zügig eingedämmt werden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr spürten anschließend die verbliebenen Glutnester mit Wärmebildkameras auf und löschten sie. Mit einem Druckluftbehälter wurde der Rauch aus dem Gebäude geblasen. Die Weetzener Landstraße musste für den knapp vierstündigen Einsatz komplett gesperrt werden. Der Energieversorger schaltete aus Sicherheitsgründen die Energieversorgung ab.

Von Tobias Lehmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schüler der Wäldchenschule in Arnum dürfen sich auf ein großes Schulfest mit vielen Aktionen freuen. Auf dem Hof wird unter anderem ein großer Sport- und Geschicklichkeitsparcours aufgebaut.

25.05.2018

Trickbetrüger haben von einem 80-Jährigen aus Hemmingen rund 99.000 Euro ergaunert. Die Polizei warnt eindringlich davor, vermeintlichen Polizeibeamten zu vertrauen.

22.05.2018

Im Hotel Apex an der Ecke Göttinger Landstraße/Weetzener Landstraße ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Vier Ortsfeuerwehren rückten aus.

24.05.2018
Anzeige