Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Netzwerk ist für Engagementpreis nominert
Umland Hemmingen Nachrichten Netzwerk ist für Engagementpreis nominert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 21.09.2017
Barbara Kiene und Hermann Heldermann wünschen sich für die Internet-Abstimmung tatkräftige Unterstützung aus der Bevölkerung. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Hemmingen

Es gibt allerdings zahlreiche Mitbewerber in Deutschland für den Publikumspreis. Deswegen sollen möglichst viele Bürger aus Hemmingen und Umgebung sowie möglichst noch darüber hinaus die im Sommer 2015 entstandene ehrenamtliche Hemminger Vereinigung mit zurzeit mehr als 200 Aktiven unterstützen. Wer nach dem Ende der Online-Abstimmung, die bis Freitag, 20. Oktober, läuft, am meisten Stimmen für sein Projekt gesammelt hat, erhält 10.000 Euro für die weitere Arbeit.

Schon im November 2016 hatte das Hemminger Netzwerk für Flüchtlinge für seine ehrenamtlich organisierte Sprachvermittlung den Niedersächsischen Integrationspreis erhalten. Daraus resultiert die jetzige Nominierung für den Publikumspreis.

„Wir hoffen, dass uns möglichst viele Bürger bei dem Wettbewerb mit ihrer Stimme unterstützen“, sagt Hermann Heldermann, Flüchtlingskoordinator der Stadt Hemmingen. Mit dem Geld ließe sich viel Gutes leisten. Barbara Kiene, die ebenfalls im Netzwerk aktiv ist, erläutert: „So könnten wir mehrere Veranstaltungen und Unternehmungen finanzieren, von der Deckung anfallender Fahrkosten bis hin zur Einladung von Vortragsrednern zu besonders interessanten Themen." Abgestimmt werden – und so „den Finger krumm machen“ - kann im Internet auf deutscher-engagementpreis.de.

Von Torsten Lippelt

Ohne sie würde es viele Anschaffungen und Aktionen nicht geben: die Fördervereine der Hemminger Grundschulen. Doch sie haben es schwer: wenig Mitglieder und kaum Interessenten für Vorstandsposten. In Arnum zum Beispiel ist der Förderverein im vergangenen Jahr knapp der Auflösung entgangen.

Andreas Zimmer 21.09.2017

Unbekannte haben in Devese einen Daimler GLE im Wert von rund 80.000 Euro gestohlen. Nach Polizeiangaben war der Wagen vor einem Wohnhaus an der Freda-Wuesthoff-Straße im Gewerbegebiet geparkt.

Andreas Zimmer 18.09.2017

Liebhaber von tausendundeiner Kürbisvariante und mindestens ebenso vieler Verarbeitungsmöglichkeiten der Feld- und Gartenfrüchte sind am Sonntag wieder zum großen Kürbisfest auf den Hof der Familie von Campe gekommen. Der Andrang war so groß, dass es sogar zu Verkehrsproblemen kam.

20.09.2017
Anzeige