Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Premiere für 14-Jährigen auf der Maker Faire
Umland Hemmingen Nachrichten Premiere für 14-Jährigen auf der Maker Faire
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.08.2017
Jan Busse (Mitte) erklärt auf der Messe seinen Mitschülern, wie ein klassischer Fernschreiber funktioniert. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Hemmingen/Hannover

Eigentlich alte Technik, die aber durchaus mit dem Internet verbunden werden kann. Jan Busse ist leidenschaftlich an historischen Fernschreibern interessiert, guter Informatikschüler und engagiert im 3-D-Druckerbereich. „Den auf der Messe ausgestellten Siemens T 100 aus dem Jahr 1960 habe ich selbst zu Hause“, sagte er am Freitag auf der Messe.

Der Fernschreiber steht am Stand der i-Telex-Group. Dort fachsimpelt er mit Henning Treutmann aus Peine und Martin Köditz aus Coburg. Treutmann erklärte: „Modifiziert nutzen wir die Telex-Geräte über das Internet auch heute noch." Gestern bekam der JeT-Schüler - Jugend entdeckt Technik ist ein Projekt an der KGS - von seiner Klasse 7H Besuch. Wer sich auch von ihm die klassischen Fernschreiber erklären lassen möchte, kommt am Sonnabend und Sonntag, 26. und 27. August, jeweils in der Zeit von 10 bis 18 Uhr an Stand 40 in der Niedersachsenhalle.

Von Torsten Lippelt

Er stand zwar groß auf der Einladung, aber er tatsächlich kommen würde? Es ist so eine Sache in diesem Jahr mit dem Sommer. Doch der entsprechende Empfang der CDU Hemmingen am Donnerstagabend machte seinem Namen tatsächlich alle Ehre – dabei hatte es am Morgen noch kräftig geregnet.

Andreas Zimmer 07.09.2017

Sie jongliert mit ihrer Stimme, mal poppig, mal experimentell - und immer kraftvoll und mit viel Gefühl: Sängerin Joscheba fasziniert mit zeitgenössischen Jazz, der unter die Haut geht. Am Freitag, 1. September, ist sie ab 20 Uhr im bauhof Hemmingen zu Gast. Tickets kosten 20 Euro, ermäßigt 17 Euro.

27.08.2017

Wer mit Norbert Peter und Dirk Schröder über ihr gemeinsames Projekt spricht, spürt ihren Enthusiasmus in jedem Satz. Der Pattenser Unternehmer und der Filmemacher wollen an verschiedenen Stellen in Pattensen einen Spielfilm drehen. Der Titel steht schon fest: „Mut“.

27.08.2017
Anzeige