Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Rat soll Resolution zu Römerlager beschließen
Umland Hemmingen Nachrichten Rat soll Resolution zu Römerlager beschließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 08.02.2017
Von Andreas Zimmer
Auf einer Informationstafel ist alles Wissenswerte zum Römerlager nachzulesen. Quelle: Torsten Lippelt
Wilkenburg

Damit solle das „historische Erbe“ bewahrt werden. Die Auskiesung werde unter anderem wegen der Lärm- und Umweltbelastungen „strikt“ abgelehnt. „Die Verantwortlichen in der Region und im Land werden aufgefordert alles dafür zu tun, dass dieser Planung ein endgültiges Ende gesetzt wird.“

Zu den Auflagen, die der Firma beim Kiesabbau gemacht werden sollen, heißt es im Entwurf der Resolution: „Sie sind nicht geeignet, dieses Vorhaben endgültig zu verhindern.“ Bei einem Kiesabbau würden die „Überreste eines typischen römischen Marschlagers aus der Zeit des Augustus und würde ein Bodendenkmal von herausragender Bedeutung und von europäischem Rang für immer und unwiederbringlich zerstört werden. Für die Stadt Hemmingen bedeutete dies, dass ein bis jetzt noch nicht abschließend erforschter Bestandteil ihres historischen Erbes ausgelöscht würde.“

Die Region Hannover als untere Denkmalschutzbehörde solle sich „der einhelligen Bewertung dieses Bodendenkmals durch das Landesamt für Denkmalpflege und der Fachwissenschaft anschließen“. Die Fundstätte sei das nördlichste römische Marschlager in Deutschland und eines der größten römischen Lager rechts des Rheins sowie das größte römische Bodendenkmal in Niedersachsen. Im Gegensatz zu den wenigen vergleichbaren Marschlagern in West- und Süddeutschland ist das Wilkenburger Lager fast vollständig überliefert, nur ein kleiner Teil ist überbaut.“ Weiter heißt es: „Wilkenburg ist in hohem Maße geeignet, ein zentraler außerschulischer Lernort zu werden.“

Zu einem Konzert mit dem Kammerorchester Kirchrode lädt die Friedensgemeinde Arnum für Sonnabend, 11. Februar, 18 Uhr, in die Friedenskirche ein. Auf dem Programm steht Musik des Barock. Der Eintritt ist frei.

Thomas Böger 08.02.2017

Wechsel bei den Hemminger Bündnisgrünen: Petra Nolte-Porteous ist neue Parteichefin. Joachim Steinmetz bleibt Vorsitzender des Ortsverbandes. Denn bei den Grünen gibt es zwei gleichberechtigte Vorsitzende.

Andreas Zimmer 07.02.2017

Niedersachsens Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajic will einen großangelegten Dialog in Gang bringen, um über die Zukunft des bei Wilkenburg entdeckten Römerlagers zu entscheiden. „Wir holen die Beteiligten an einen Tisch“, sagt die Ministerin.

07.02.2017