Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sturm reißt zwei Bäume um
Umland Hemmingen Nachrichten Sturm reißt zwei Bäume um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 17.09.2017
Von Andreas Zimmer
Die Feuerwehr ist in Harkenbleck im Einsatz. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Hemmingen-Westerfeld/Harkenbleck/Devese

Am Ortsausgang von Harkenbleck in Richtung Reden war ein etwa fünf Meter hoher Apfelbaum auf den Radweg der Kreisstraße 224 gekracht. Die Ortsfeuerwehr Harkenbleck fuhr gegen 16.10 Uhr mit neun Mitgliedern und zwei Fahrzeugen zur Einsatzstelle. Wie Stadtfeuerwehrsprecher Lennart Fieguth mitteilte, zerteilte die Feuerwehr den Baum mit einer Kettensäge in mehrere Stücke und räumte den blockierten Radweg frei. Nach einer halben Stunde war Fieguth zufolge der Einsatz beendet.

Etwa zur selben Zeit wurde die Ortsfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld alarmiert. An der Berliner Straße war ein etwa fünf Meter langer Baum umgestürzt. Er blockierte eine Zufahrt. "Auch hier wurde die Kettensäge eingesetzt und der Baum zerteilt", teilte Fieguth mit. Nach einer halben Stunde sei der Einsatz für die 14 Feuerwehrmitglieder, die mit zwei Fahrzeugen an der Berliner Straße waren, beendet gewesen.

Für die Ortsfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld gab es gegen 18.50 Uhr einen weiteren Alarm. An der Weetzener Landstraße in der Nähe des Kreisels am Real-Markt in Devese drohte ein Aufsteller, es handelte sich um ein Wahlplakat, auf den Fußweg und auf die Straße zu stürzen. "Der Aufsteller hing nur noch an einem Erdnagel", erläuterte Fieguth. Die Feuerwehr entfernte den Nagel und den Aufsteller. Elf Helfer waren mit Fieguth zufolge zwei Fahrzeugen an dem 20-minütigen Einsatz beteiligt.

Fotostrecke Hemmingen: Sturm reißt zwei Bäume um

Das Kulturzentrum bauhof bietet seinen Gästen in den letzten drei Monaten dieses Jahres ein vielfältiges Programm. Zehn Auftritte von Musik bis Kabarett wird es im bauhof geben. Die Besucher dürfen sich unter anderem auf Swing-Musik, Ehekrach und bissige Gesellschaftskritik freuen.

Tobias Lehmann 16.09.2017

Den geplanten Neubau des Edeka-Marktes an der B3 in Arnum sieht das Niedersächsische Forstamt Fuhrpark kritisch. Das Vorhaben gefährde den angrenzenden Schulwald. Auch die Industrie- und Handelskammer (IHK) sowie die Stadt Laatzen fordern Änderungen. Die Verkaufsfläche für bestimmte Waren sei zu begrenzen.

Andreas Zimmer 15.09.2017

Seltener Anblick: Im Jugend-Kultur-Haus in Hemmingen-Westerfeld waren zwei Weißkopf-Seeadler. Sie konnten sogar sprechen, allerdings nur mit menschlicher Hilfe. Denn es sind zwei Handpuppen des 17-jährigen Bauchredners Finn I. Er führte durch den ersten Bauchredner-Workshop der Stadtjugendpflege.

15.09.2017
Anzeige