Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Mehr als 80 Senioren feiern

Hemmingen-Westerfeld Mehr als 80 Senioren feiern

Mit Liedern und Lesungen haben rund 80 Senioren an der von der Stadt organisierten Weihnachtsfeier im Haus Rosenpark teilgenommen. Für tatkräftige Unterstützung sorgten Schüler der KGS Hemmingen. 

Voriger Artikel
Weihnachtsmarkt mit großer Feuershow
Nächster Artikel
Geschäftsstelle öffnet im Advent auch am Sonnabend

Rund 80 Senioren feiern die Weihnachtszeit mit Kaffee und Kuchen, Ansprachen und Gesang.

Quelle: Torsten Lippelt

Hemmingen-Westerfeld.  Auch in diesem Jahr hat Bürgermeister Claus Schacht im Namen der Stadt Hemmingen und der ehrenamtlichen Vertreter aus Kirche, Vereinen und Verbänden alle Senioren herzlich zu den Seniorenadventsfeiern eingeladen. „Eine persönliche Einladung, wie in den Vorjahren, wurde aus organisatorischen Gründen nicht mehr versandt“, erläutert Susanne Giese, vom Fachbereich Soziales der Stadtverwaltung. Ob sich dieses Verfahren für die Zukunft bewährt, soll erst nach Abschluss der Seniorenadventsfeiern festgestellt werden.

Die erste Seniorenadventsfeier war am Montag im Seniorenheim „Haus Rosenpark“ in Hemmingen-Westerfeld. DRK-Leiterin Britta Hoge und die Stellvertretende Bürgermeisterin Doris Linkhof begrüßten rund 80 Senioren zu besinnlichen Stunden bei Kaffee und Kuchen, gemeinsam gesungenen Liedern – am Klavier begleitet von Heike Moltzen – und Lesungen. 

39c55810-d507-11e7-8b0b-4fdad76ff5ae

Gute Stimmung: Rund 80 Senioren feiern die Weihnachtszeit. 

Zur Bildergalerie

Tatkräftig unterstützt wurde das Kaffee- und Kuchenteam um die Rosenpark-Mitarbeiterin Dina Hennies dabei von Mojtaba Salimi (17), Ogün Babali (17), Reschad Wasseh (18) und Sascha Erz (18). Die vier sind Schüler der KGS Hemmingen, die beim bis zum März kommenden Jahres laufenden Gemeinschaftsprojektes „Alt und Jung gemeinsam stark“ regelmäßig Kontakte zu Senioren pflegen.

„Von unseren 145 Bewohnern haben etwa 30 am Montag und ebenso viele noch mal am Dienstag teilgenommen“, so Rosenpark-Heimleiter Andreas Baumert, der zum dritten Mal Gastgeber bei den Seniorenadventsfeiern ist. „Das ist schön, dass man sich hier so in Ruhe treffen und miteinander reden kann“, lobte Uschi Ristig die Feier. 

„Ich hätte mir aber noch etwas mehr Programm gewünscht – ein Flötenorchester, einen Chor oder Blasmusik“, gab der frühere Apotheker Raymund Lindemann den Organisatoren als weihnachtlichen Wunsch für das nächste Mal mit auf den Weg.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten