Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Whisky-Verkostung soll fortgesetzt werden
Umland Hemmingen Nachrichten Whisky-Verkostung soll fortgesetzt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 22.02.2018
Der Pattenser Bernd Menke nimmt seine Freunde und Bekannten im Lokal "Zum Dänen" mit auf einen Whisky-Streifzug durch schottische Single Malts. Quelle: Torsten Lippelt
Pattensen-Mitte

 Wenn Deutsche in einem dänischen Lokal schottischen Whisky trinken: In Pattensen ist alles möglich. Zur ersten Verkostung hatte der Pattenser Bernd Menke, begeisterter Schottlandfahrer und ehemaliger Lehrer am Erich-Kästner-Gymnasium Laatzen, für Freitagabend eingeladen. 16 Freunde, Bekannte und ehemalige Schüler kamen in den Coffeeshop „Zum Dänen“.

Inhaber Lars Elmgaard Thiele erläutert, warum er mit seiner Ehefrau Angela den kleinen Speiseraum zur Verfügung gestellt hat: „Bernd Menke trinkt hier oft Cappuccino. Da kam dann das Gespräch irgendwann auch auf seine Whisky-Leidenschaft, was ich interessant fand.“

Menke informierte am Freitagabend mithilfe eines Beamers über die Geschichte Schottlands und des auch „Wasser des Lebens“ genannten Whiskys. Im Laufe des Abends nahm er seine immer fröhlicher werdende Gästerunde mit auf eine kleine Tour von Zentralschottland nach Speyside, über moorige Landstraßen, auf von Salzwasser umtoste Inseln wie Islay und in kleine Destillerien. Dazu gab es aus passenden Nosinggläsern Single Malts, das heißt destilliert mit gemälzter Gerste aus einer Brennerei und kein Verschnitt aus mehreren Whiskysorten. Nacheinander genoss die Runde Deanston und Old Pulteney (beide 12 Jahre), Aberlour (15 Jahre) und Bruichladdich (8 Jahre), bevor auf die Feinschmecker noch ein sehr torfhaltiger Finlaggan wartete. Um zwischendurch auf andere Geschmäcker zu kommen, reichten Lars Elmgaard und Angela Thiele einen dänischen Smörrebröd-Imbiss.

Mehr als 40-mal ist der frühere Harkenblecker Bernd Menke, der auch zu den Gründern der Partnerschaft Hemmingen-Schottland gehört, seit 1981 in Schottland unterwegs gewesen. „Wer nicht so weit für guten Whisky reisen kann oder will, dem empfehle ich einen Besuch auf Helgoland“, warb er für den Besuch dort.

Der Abend endete, wie es sich gehört: gemeinsam Hand in Hand das beliebte Volkslied „Auld Lang Syne“ singend. Schließlich heißt es in der letzten Strophe dort: „Gib deine Hand, nimm meine hier und mache dich bereit, für einen letzten Abschiedsschluck auf die vergang’ne Zeit“.

„Ein schöner Abend, den wir gern mit einem neuen Thema fortsetzen können – vielleicht mit der Kombination Whisky und Schokolade“, sagte Bernd Menke unter dem Kopfnicken von Lars Elmgaard Thiele

Von Torsten Lippelt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ausverkaufte Premiere und lang anhaltender, verdienter Beifall: Mit dem Stück „Der schwarze Abt“ von Edgar Wallace hat die Leine-Bühne Hemmingen den Nerv des Publikums getroffen.

22.02.2018

Zu zwei Einsätzen im Gewerbegebiet Hemmingen-Westerfeld ist die Feuerwehr gerufen worden. Am Sonntag qualmte es in einer Produktionshalle. Am Abend zuvor löste eine Brandmeldeanlage aus.

21.02.2018

Soll an der B3/Wilkenburger Straße in Arnum ein Kreisel entstehen? So lautet ein Vorschlag im Verkehrsentwicklungsplan der Stadt. Die Bündnisgrünen lehnen den Kreisel ab.

22.02.2018