Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Feuerwehr nutzt Fehlalarm zum Üben
Umland Isernhagen Feuerwehr nutzt Fehlalarm zum Üben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 29.07.2018
Zwei Ortsfeuerwehr eilten am Sonntagmorgen an die Gerberstraße in Kirchhorst. Quelle: Symbolbild (Archiv)
Kirchhorst

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen mussten die Ortsfeuerwehren Kirchhorst und Stelle wegen eines Fehlalarms ausrücken. War das Ziel am Donnerstag noch das Pflegeheim an der Steller Straße gewesen, so kam der Brandmelderalarm am Sonntag um kurz vor 7 Uhr aus einem großen Firmengebäude an der Gerberstraße.

Im Gewerbegebiet Erdbeerfeld angekommen, erschwerte dabei eine defekte Schließanlage den Zugang zum Gebäude. Der Zutritt war mit den Feuerwehr-Schlüsseln nicht möglich. Da die Einsatzkräfte unter der Leitung von Arne Zilling von außen keine Anzeichen für einen Brand sehen konnten, wurde ein Verantwortlicher mit weiteren Gebäudeschlüsseln herbeigerufen. Beim Betreten stellte sich der Alarm dann als technische Störung eines Melders heraus.

Aus Feuerwehr-Sicht war der Fehlalarm dennoch nützlich: Die erfahrenen Kräfte konnten ihre neuen Kameraden bei der Gelegenheit gleich in die Funktion und das Vorgehen bei einer Brandmeldeanlage einweisen.

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 27 Jahren öffnen Gartenbesitzer in der Region ihr grünes Reich für interessierte Besucher. Ines und Ulrich Staesche beteiligen sich immer wieder gern an diesem Programm der „Offenen Pforte“.

01.08.2018

Wenn Kabarett als eine parodistische Darbietung verstanden sein soll, dann hat Moritz Freiherr Knigge dieses Ziel bei seinem Auftritt in Isernhagen F.B. verfehlt. Mancher Gast nahm trotzdem etwas mit.

01.08.2018

Am 6. Juni hatte der Vorentwurf des Bebauungsplans für den zweiten Bauabschnitt des Neubaugebiets Wietzeaue den Fachausschuss des Rates passiert. Nun können sich die Bürger informieren.

27.07.2018