Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Gemeinde informiert über Neubaugebiet
Umland Isernhagen Gemeinde informiert über Neubaugebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 27.07.2018
Das Baugebiet Wietzeaue soll in Richtung Norden wachsen. Quelle: Frank Walter
Anzeige
Altwarmbüchen

 Als die Gemeinde Isernhagen vor mehreren Jahren die ersten Grundstücke im Neubaugebiet Wietzeaue anbot, war das Interesse riesig – die Natur in Sichtweite, den Stadtbahn-Anschluss vor der Tür, das wusste zu überzeugen. Mit dem zweiten Bauabschnitt soll die Wietzeaue nun vervollständigt werden. Der Vorentwurf des Bebauungsplans, der im Juni den Planungs- und Bauausschuss des Rates beschäftigt hatte, sieht Platz für rund 110 Familien im nördlichsten Zipfel Altwarmbüchens vor.

Einen Eindruck vom Stand der Planungen für das 9,6 Hektar große Areal können Interessierte am Mittwoch, 8. August, ab 18.30 Uhr im Familienzentrum St. Margarete, Wietzeaue 2 in Altwarmbüchen, gewinnen. Fachleute der Verwaltung werden an diesem Abend die allgemeinen Zwecke und Ziel der Planung darlegen, Zuhörer können Anregungen, Lob und Kritik äußern.

Die Veranstaltung ist Teil der planungsrechtlich vorgesehenen frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung. Der Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 2/201 samt Begründung kann bis einschließlich 24. August montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 18 Uhr in der Planungsabteilung der Gemeinde Isernhagen, Bothfelder Straße 33, Zimmer 318, eingesehen werden. Bebauungsplan und Begründung sind auch im Internet auf www.isernhagen.de/aktuelle bauleitplanung verfügbar. Bürger können Stellungnahmen dazu abgeben – schriftlich und auch per E-Mail an bauleitplanung@isernhagen.de.

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Geschäftsübernahme“ der besonderen Art: Zwei Wochen lang führen 80 Auszubildende und 30 Studenten den Obi-Markt in Altwarmbüchen in Eigenregie – und mit Erfolg.

30.07.2018

Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei am Donnerstagvormittag in Altwarmbüchen einen stark alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr ziehen konnte.

27.07.2018

Ein Zusammenschluss mehrerer Bürgerinitiativen gegen den Fluglärm rund um den Flughafen Langenhagen hat am Mittwochabend über das weitere Vorgehen informiert. 60 Besucher kamen zu der Veranstaltung.

26.07.2018
Anzeige