Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Jeder Beutel ist ein Unikat
Umland Isernhagen Jeder Beutel ist ein Unikat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 04.12.2018
Maysone Rescho (von links), Haja Agackiran, Silke von Tippelskirch, Jinda Shekhe und Nalin Shekhe nähen Turnbeutel. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier
Altwarmbüchen

 Noch wenige Nadelstiche, dann ist die Arbeit vollbracht: Die Nähgruppe des Helfernetzwerks Isernhagen hat in den vergangenen drei Monaten 7o Beutel gefertigt. Ob Smileys, Sterne, Blumen oder Streifen, das sind die Muster der kleinen Rucksäcke, die Maysone Rescho, Haja Agackiran, Silke von Tippelskirch, Jinda Shekhe und Nalin Shekhe im Altwarmbüchener Treffpunkt genäht haben.

Für die Beutel verwendeten die geflüchteten Frauen und ihre Betreuerin alte Stoffe von Kissen, Schlafsackhüllen, Sonnensegel und Hundebett. Einige Leute hätten sich Stoff gekauft und nie etwas daraus genäht.„Deshalb haben wir einiges an Material auch geschenkt bekommen“, sagte Silke von Tippelskirch, die die Gruppe ehrenamtlich betreut.

Nun kann der Verkauf losgehen. Der Einsatzplan für den Weihnachstmarkt rund um die St.-Marien-Kirche vom 14. bis 16. Dezember steht. Zwölf Helferinnen verkaufen unter dem Kirchturm des Gotteshauses neben den Turnbeuteln – und jedes davon ist ein Unikat, auch Marmeladen, Kekse, Balsamico, kleine Säckchen mit Lavendel und vegetarischen Kuchen. Der Erlös geht an das Helfernetztwerk und die Nähgruppe, die schon neue Pläne schmiedet: Sofakissen, Schals, Mützen oder Hausschuhe wollen sie im kommenden Jahr produzieren.

Aktuell setzt sich das Helfernetzwerk Isernhagen aus rund 120 Ehrenamtlichen zusammen, die an verschiedenen Aktivitäten beteiligt sind. Allein 60 Betreuer kümmern sich um die 400 Geflüchtete, die in Isernhagen leben und helfen ihnen etwa bei der Wohnungssuche, Suche nach Ausbildungs- und Arbeitsplätzen sowie bei Behördengängen.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt will sie durchstarten. Im nächsten Jahr möchte die 18-Jährige Musik studieren. Davor stehen noch kleine Konzerte, Reisen und ihr eigenes Album auf der To-Do-Liste.

04.12.2018

Gleich für mehrere Stunden saßen am Sonntagnachmittag und Abend mehrere Haushalte in Altwarmbüchen auf dem Trockenen. Ein Wasserrohr in der Isernhagener Straße war gebrochen.

06.12.2018

Ob Lange Lesenacht, ob Astrid-Lindgren-Woche oder „Geschichten unter´m Walnussbaum“ – die Intitiative „Isernhagen liest vor“ hat ein reichhaltiges Programm und feiert nun ihr 15-jähriges Bestehen.

06.12.2018