Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Diebe stehlen Lebensrettern die Funkgeräte
Umland Isernhagen Nachrichten Diebe stehlen Lebensrettern die Funkgeräte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.06.2018
Seit Jahren wacht die DLRG am Altwarmbüchener See über die Sicherheit der Badegäste. Per Funk bleiben die Retter in Verbindung. Quelle: Archiv
Altwarmbüchen

Unbekannte sind in die DLRG-Wachstation am Nordufer des Altwarmbüchener Sees eingedrungen und haben den Lebensrettern acht Funkgeräte gestohlen. Noch ist offen, wie die Ehrenamtlichen nun ihren Wachdienst versehen können.

Nach Angaben der Polizei kletterten die Einbrecher zwischen Sonntag, 18.15 Uhr, und Montag, 7.15 Uhr, auf das Dach des Gebäudes, dessen Fenster und Tür gut gesichert sind. Dann entfernten sie Ziegel und durchbrachen das Dach. Laut des stellvertretenden DLRG-Ortsgruppenvorsitzenden Mark Dehnert öffneten die Täter gewaltsam einen Stahlschrank und nahmen die analogen Handfunkgeräte, ein Fernglas und zwei Transportboxen aus Kunststoff im Neuwert von rund 4500 Euro mit. Noch kurz zuvor hatte die DLRG die Funkgeräte bei einer Übung eingesetzt.

„Das hat uns echt getroffen, ist sehr ärgerlich“, sagt Dehnert – immerhin binde man sich ehrenamtlich viel Zeit ans Bein, um etwas für das Gemeinwohl zu tun. Von Mitte Mai bis Mitte September versehen Freiwillige der DLRG bei schönem Wetter an den Wochenenden ihren Wachdienst am See, um Menschen in Notsituationen aus dem Wasser zu retten.

Noch ist unklar, ob und wann die Versicherung Geld für den Kauf von Ersatzgeräten überweist. Einen zehnprozentige Eigenanteil wird die DLRG-Ortsgruppe wohl in jedem Fall aufbringen müssen. Eventuell könne eine andere Ortsgruppe für den Übergang mit Leihgeräten aushelfen, hofft Dehnert. Glücklicherweise ist für das nächste Wochenende kein Badewetter angekündigt, sodass der Wachdienst wohl entfallen kann. Um künftigen Einbrüchen vorzubeugen, soll das Gebäude nun noch besser gesichert werden.

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kein Wellnesstempel im Schatten des Rewe-Getränkemarktes in Isernhagen F.B.: Erneut haben sich Pläne für das Areal zerschlagen.

19.06.2018

Nach dem Auftreten mehrerer Fälle der Hautkrankheit Krätze bleibt die Krippe in Kirchhorst in dieser Woche geschlossen.

21.06.2018

Unter Einsatz eines Hubschraubers haben Polizisten in der Nacht zu Sonnabend in Altwarmbüchen nach vermeintlichen Einbrechern gefahndet.

18.06.2018