Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Notfalleinsatz für die Feuerwehr - wegen eines Schlafenden

Kirchhorst Notfalleinsatz für die Feuerwehr - wegen eines Schlafenden

Drei Isernhagener Ortsfeuerwehren sind am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr zu einem Einsatz an der Steller Straße in Kirchhorst alarmiert worden. Das Stichwort lautete „hilflose Person hinter Tür“ - das entpuppte sich jedoch als Fehlinformation.

Voriger Artikel
Großer Andrang in der Bio-Gärtnerei
Nächster Artikel
Für den sicheren Blick muss Sahra weichen

Um für alles gerüstet zu sein, rollte sogar die Drehleiter nach Kirchhorst.

Quelle: Symbolbild

Kirchhorst. Eine Nachbarin hatte einen Bewohner trotz mehrfachem Klingeln an seiner beleuchteten Wohnung nicht an die Haustür holen können. Sie vermutete einen Notfall und alarmierte die Rettungsleitstelle.

Die Ortsfeuerwehren Kirchhorst, Stelle und Altwarmbüchen rückten mit sechs Fahrzeugen, darunter die Drehleiter, und 31 Einsatzkräften an. Hinzu kamen Polizei und Rettungsdienst. Durch eine offene Kellertür konnten die Helfer die Wohnung betreten. Der ältere Bewohner wurde schlafend im Sessel vor dem Fernseher angetroffen, er war ansprechbar und lehnte jede medizinische Hilfe ab. Die angerückten Kräfte konnten nach gut 30 Minuten wieder abrücken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten