Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Freiwillige Feuerwehr Isernhagen zieht Bilanz 
Umland Isernhagen Nachrichten Freiwillige Feuerwehr Isernhagen zieht Bilanz 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 07.03.2018
Clive von Plehn von der Feuerwehr Isernhagen Quelle: Manuel Behrens
Isernhagen

 Insgesamt 255-mal  hat die Freiwillige Feuerwehr Isernhagen im vergangenen Jahr zu Einsätzen ausrücken müssen. Brände, Wasserschäden oder Verkehrsunfälle: „Das gesamte Spektrum an Einsätzen war 2017 vertreten“, resümierte Gemeindebrandmeister Clive von Plehn beim 44. Gemeindefeuerwehrtag, zu dem sich am Freitagabend die Feuerwehrleute der acht Ortskommandos im Gasthaus Hennies versammelt hatten. 

Mit 109 Einsätzen mussten die Rettungskräfte aus Altwarmbüchen am häufigsten ausrücken, Isernhagen N.B. wurde 47-mal alarmiert und kam damit auf die zweithöchste Einsatzquote. Von Plehn lobte das Engagement seiner Kameraden: „Familie, Freizeit, Job und Feuerwehr – das alles sind Dinge, die den Alltag eines jeden von uns bestimmen. Doch wenn die Sirene heult und der Melder in der Tasche vibriert, sind wir uns alle einig“, sagte der Gemeindebrandmeister und fügte hinzu: „Von einer Sekunde auf die andere aus dem Alltag gerissen zu werden, um einer Aufgabe nachzukommen, der wir uns verpflichtet haben.“

Damit Einsätze aller Art auch in Zukunft erfolgreich verlaufen, hat die Freiwillige Feuerwehr im vergangenen Jahr in ihre Ausrüstung investiert. Herzstück der Anschaffungen ist die 550.000 Euro teure Drehleiter, die im Dezember angeschafft wurde – damit ist sie fast doppelt so teuer wie ein gewöhnliches Löschfahrzeug. Außerdem wurde unter anderem ein Rettungsboot und Einsatzschutzkleidung gekauft.

Zur Bedienung solcher Gerätschaften benötigen die Feuerwehrleute allerdings entsprechende Ausbildungen. Und dort herrscht laut Gemeindeausbildungsleiter Oliver Behnsen noch Luft nach oben. Bei seiner letzten Dienstbesprechung in diesem Amt forderte er mehr entsprechende Lehrgänge: Unter anderem gebe es bei den Ausbildungen zum Maschinisten, Truppführern, Atemschutz und technische Hilfeleistung noch Nachholbedarf. 

Mehr Unterstützung erhoffen sich die Freiwillgen Feuerwehren von Grundstückseigentümer durch fördernde Mitgliedschaften. Isernhagens zweite stellvertretende Gemeindebürgermeisterin, Christiane Hinze (FDP), stimmte zu: „Das war vor einiger Zeit unter Eigentümern noch üblich.“ Denn: „Die Freiwillge Feuerwehr gibt das Wichtigste – einen Teil ihrer Lebenszeit.“

Von Manuel Behrens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am zweiten März-Wochenende gibt es gleich zwei Highlights in der Blues-Garage. Mit Big Daddy Wilson erwartet die Zuschauer akustisch geprägte Bluesmusik, Marco Mendoza rockt mit seinem Trio die Halle.

07.03.2018

Noch bis zum 30. März stellen 30 erwachsene Schüler der Malschule Isernhagen ihre Bilder im Rathaus Großburgwedel aus – mit ganz unterschiedlichen Techniken, Stilen und Akzenten.

07.03.2018

Gleich zweimal haben Autofahrer am Sonnabend beim Ein- oder Ausparken ein anderes Fahrzeug beschädigt. Für die Unfälle an der Opelstraße sucht die Polizei jetzt Zeugen – und für einen Einbruch.

04.03.2018