Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bei der „Easter-Egg-Aktion“ fliegen die Federbälle
Umland Isernhagen Nachrichten Bei der „Easter-Egg-Aktion“ fliegen die Federbälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 25.03.2018
Frank Heise erklärt den Kindern im Schupperkurs, wie man einen Badminton-Schläger zu halten hat. Quelle: Philipp Bader
Anzeige
Isernhagen N.B

 „Spitze nach vorne, Knöchel nach oben“, schallt es durch die Sporthalle der Grundschule Auf dem Windmühlenberge. Line, Liz und Kimi und drei weitere Kinder geben ihr Bestes, am Ende dieses Ferientages wollen sie richtige Badminton-Profis sein. Am Donnerstagvormittag um kurz nach 10 haben sie das Aufwärmtraining schon hinter sich, mit dem der Fereinschnupperkurs des Altwarmbüchener Baminton-Clubs (ABC) begonnen hat. Trainer Frank Heise hat eine Koordinationsleiter auf den Hallenboden gelegt, und die sechs durchmessen sie in vorgegebenen Laufstilen. Danach werden auch schon die Schläger herausgeholt und die richtige Handhabung erklärt.

Die "Badminton-Torwand" des Altwarmbüchener Badimton-Clubs eignet sich auch als lustige Fotokulisse. Quelle: Philipp Bader

Einige der Kinder hätten noch nie einen Schläger in der Hand gehabt, berichtet Heise. „Hier setzen wir erstmal an.“ Im Anschluss werden Netze gespannt. Mit Feuereifer sind alle bei der Sache, so auch Liz:  Sie war schon letztes Jahr bei der „Easter-Egg-Aktion“ dabei. „Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich wieder mitmachen wollte“, erzählt sie. Immer seltener fliegen die Bälle am Schläger vorbei, mit zunehmender Spieldauer sausen sie nur so übers Netz. Um 15 Uhr kommen die Eltern – nicht nur zum Staunen, sondern zum Spielen, erklärt Sandra Lange vom ABC. „Dann können die Kinder mal zeigen, was sie so gelernt haben“.

Von Philipp Bader

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So viele Influenza-Erkrankte müssen nicht sein, sagt der Neuwarmbüchener Allgemeinmediziner Thomas Riebschläger. Er will Tausende Patienten mit einer Umfrage für eine Impfung sensibilisieren.

24.03.2018

Dass das Jacobiwäldchen in Altwarmbüchen als möglicher Standort für ein neues Hallenbad gehandelt wird, ist Anliegern der Gleiwitzer Straße sauer aufgestoßen: Sie fürchten, dass dann das ganze Wäldchen abgeholzt werden könnte – und so die optische Trennung zwischen Wohn- und Gewerbegebiet wegfiele.

24.03.2018

In der Nacht zum Mittwoch ist in Altwarmbüchen vor einem Hotel ein BMW X 5 entwendet worden – Zeitwert: 34.000 Euro.

21.03.2018
Anzeige