Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Jugendliche feiern Party im Isernhagenhof
Umland Isernhagen Nachrichten Jugendliche feiern Party im Isernhagenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:49 03.03.2018
Eine Jugendparty steigt im Isernhagenhof. Quelle: privat
Isernhagen F.B

Die Jugendpflege der Gemeinde Isernhagen lädt zur Jugendparty am Sonnabend, 10. März, von 18 bis 22 Uhr in den Isernhagenhof an der Hauptstraße 68 ein. „Du bist noch zu jung für die Disco, hast aber richtig Lust auf Party feiern und abtanzen? Dann bist Du hier richtig" – so wirbt Jugendpfleger Thomas Jüngst für die Veranstaltung. 

Bei der Jugendparty sind alle Schüler von 12 bis 15 Jahren willkommen. Im Isernhagenhof können sie das Partyleben in vollen Zügen beim Tanzen, Klönen und Treffen mit Freunden genießen – und einen „elternfreien Abend“ verbringen. Umgekehrt brauchen sich, während die Teenager ausgelassen tanzen und feiern, die Eltern keine Sorgen um ihre Kinder zu machen. Denn Mitarbeiter der Jugendpflege sind vor Ort. So gibt es an der Bar nur alkoholfreie Getränke, und Zigaretten sind sowieso tabu. Ein Discjockey sorgt für coole Beats. Die Jugendpflege hat sich diesmal etwas ganz Besonderes einfallen lassen. „Die Beats werden mit Video und Lasershow präsentiert“, kündigt der Jugendpfleger an.

Der Eintritt kostet 3 Euro. Wer das ausgefüllte Party-Flugblatt mit Musikwunsch mitbringt, zahlt nur einen  Euro. Die Flyer sind in den fünf Jugendtreffs in Altwarmbüchen, Kirchhorst, Neuwarmbüchen,  Isernhagen H.B. und N.B. erhältlich. Die Jugendpflege bittet die Eltern, ihre Kinder mit dem Auto ausschließlich direkt auf den Parkplatz des Isernhagenhofs zu bringen und auch abzuholen, weil die Hauptstraße ein Sicherheitsrisiko für die Kinder darstelle.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anwohner der Straße Großhorst in Kirchhorst machen mobil. Sie wollen ein LKW-Verbot durchsetzen für ihre Straße, die Zubringer für das Gewerbegebiet ist. Die Gemeinde Isernhagen prüft die Forderung.

03.03.2018

Die Witterungsbedingungen haben am Mittwoch im Raum Burgwedel/Isernhagen für ein Dutzend Unfälle gesorgt.  In H.B. rutschte ein Kombi auf der spiegelglatten L 381 in den Graben.

03.03.2018

Zustände wie bei der Essener Tafel, wo momentan keine neuen Klienten mit Migrationshintergrund aufgenommen werden, gibt es in Burgwedel nicht. „Wir versuchen, allen gerecht zu werden“, sagt Elke Potthoff.

03.03.2018