Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Isernhagen N.B.: Kind bei Unfall schwer verletzt
Umland Isernhagen Nachrichten Isernhagen N.B.: Kind bei Unfall schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 09.02.2018
Das Kleinkind kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Isernhagen N.B

 Ein zwei Jahre alter Junge ist am Freitagmittag in Isernhagen N.B. auf die Ortsdurchfahrt gelaufen und dort mit einem Kleintransporter kollidiert. Das Kleinkind hat beim Aufprall schwere Verletzungen erlitten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hatte sich die Mutter mit ihrem Kind gegen 12.30 Uhr an der Straße Am Ortfelde zwischen den Einmündungen Samlandstraße und Trakehnerstraße aufgehalten. In einem unbeobachteten Moment lief der Junge von seiner Mutter weg und vor einer in einer Parkbucht abgestellten Mercedes-Limousine auf die Fahrbahn der Ortsdurchfahrt. Der 37 Jahre alte Fahrer eines Mercedes Sprinter, der aus Richtung K.B. kommend auf der Straße Am Ortfelde unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Das Fahrzeug touchierte den Zweijährigen mit der vorderen rechten Seite. Der kleine Junge wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Die Besatzung eines Rettungswagens brachte ihn zur Behandlung in eine Klinik.

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Burgwedel first – das ist das unausgesprochene Prinzip der ersten Ausbildungsmesse in der Stadt. Örtliche Firmen stellen sich örtlichen Schülern vor. Sie wollen auch mit dem Heimvorteil punkten.

12.02.2018

Wie können Eltern sensibilisiert werden, damit der Bereich vor Schule und Kita in H.B. sicherer wird? Ortsrat und Förderverein wollen sich Gedanken machen.

09.02.2018

Zwei Feuerwehreinsätze bei Hornbach und bei Möbel Höffner: Schuld waren jeweils technische Defekte an den Sprinkleranlagen.

09.02.2018
Anzeige