Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Auch Ausschuss stimmt für Kirchhorsts neue Mitte
Umland Isernhagen Nachrichten Auch Ausschuss stimmt für Kirchhorsts neue Mitte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 26.02.2018
Gegenüber des Ortseingangs aus Richtung Neuwarmbüchen soll die neue Dorfmitte Kirchhorsts entstehen –und möglicherweise noch einiges mehr. Quelle: Carina Bahl
Anzeige
Kirchhorst

Die städtebauliche Entwicklung der neuen Dorfmitte in Kirchhorst, die tags zuvor den Ortsrat beschäftigt hatte, stand am Donnerstag auch beim Planungs- und Bauausschuss auf der Tagesordnung – und dort lag der Fokus auf dem, was am Abend zuvor in einer emotionalen Debatte untergegangen war.

Dass statt für 1,9 Hektar für die von Unternehmer Daniel Berkemeier geplante „Neue Dorfmitte“ auf Betreiben der Gemeinde gleich 19 Hektar für die künftige Siedlungsentwicklung aus der Freiraumsicherung des Regionalen Raumordnungsprogrammes herausgenommen werden sollen, ist bei einigen Anliegern auf heftige Kritik gestoßen. Sie fürchten um ihren freien Blick auf die Landschaft.

Laut Isernhagens Bauamtsleiterin Heike Uphoff hätte die Gemeinde mit den 1,9 Hektar bei der Region allerdings gar nicht anklopfen müssen – dies wäre der Behörde zu kleinteilig gewesen für eine Herausnahme aus der Freiraumsicherung.

„Unglücklich gelaufen“ sei die Sitzung in Kirchhorst, sagte Ulrich von Rautenkranz (FDP), den es aber auch nicht verwunderte, dass die „rein exemplarische Zeichnung“ der möglichen Siedlungsentwicklung – die vom bei der Dorfentwicklung beteiligten Planungsbüro stamme – Reaktionen der Anlieger hervorgerufen hatte. „Da steht aber kein Datum drauf und kein Bebauungsplan hinter.“ Uphoff sprach im Ausschuss von einer reinen Absichtserklärung, die „nichts über die tatsächliche Größe“ der Siedlungsentwicklung aussage. Bei einer Gegenstimme der Grünen fasste der Ausschuss den Grundsatzbeschluss für die Entwicklung der neuen Dorfmitte

Kirchhorst Ortsbürgermeister Herbert Löffler betonte am Freitag, dass es keine 10-Jahres-Vorgabe für die Umsetzung gebe. Dennoch müsses es darum gehen, neben der neuen Dorfmitte auch in Kirchhorst für Bauplätze zu sorgen. „Über 1000 Menschen haben ihr Interesse dafür in Gesamt-Isernhagen dokumentiert.“ Ein infrastrukturell vertretbarer Anteil sei auch in Kirchhorst herzlich willkommen. „Alles behutsam, in kleinen Schritten und mit viel Grün dazwischen.“

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Burgwedel erhält als eine von vier Kommunen in der Region Hannover eine Radzählstelle, die am Ortseingang an der K 117 postiert wird. Zudem werden Radwege neu gebaut oder saniert.

26.02.2018

Die Landesschulbehörde hat die Grundschule Altwarmbüchen zum zweiten Mal als „Sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet. Dafür hatte die Schule ihr Konzept der gesunden Ernährung erweitert.

26.02.2018

Einen niedrigen fünfstelligen Betrag haben Trickbetrüger am Mittwoch gegen 11 Uhr bei einem älteren Ehepaar am Schulweg in Kirchhorst erbeutet. Sie gaben sich nach Polizeiangaben als Gärtner aus.

24.02.2018
Anzeige