Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kirchhorst: Unbekannte randalieren auf Schulhof
Umland Isernhagen Nachrichten Kirchhorst: Unbekannte randalieren auf Schulhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:24 09.03.2018
Vorsichtig fühlt Schulleiter Helmut Lenz an einem der Löcher, das Unbekannte in mehreren Scheibe der Grundschule Kirchhorst hinterlassen haben. Quelle: Frank Walter
Anzeige
Kirchhorst

Was Sachbeschädigungen angeht, ist man an der Grundschule Kirchhorst schon Kummer gewöhnt. Doch was jetzt nach dem Wochenende entdeckt wurde, überschreitet das übliche Maß: Auf rund 4000 Euro taxiert das zuständige Fachamt der Gemeinde Isernhagen die Kosten für den Austausch mehrerer Glasscheiben, die Unbekannte an einem der vergangenen Tage beschädigt hatten.

Auf den ersten Blick fallen die Beschädigungen nicht auf, dafür braucht es einen zweiten: An drei Fensterscheiben und der verglasten Eingangstür zur Sporthalle finden sich insgesamt sechs kleine Löcher, jedes nur wenige Millimeter groß. Die Wucht des Aufpralls der unbekannten Geschosse war allerdings so groß, dass jeweils zentimetergroße Stücke der Mehrfachverglasung weggeplatzt sind.

Entdeckt wurden die Schäden am Montagvormittag, am Freitagmittag sollen die Scheiben noch intakt gewesen sein. Besonders ärgerlich: Die Verglasung der nun beschädigten Sporthallen-Tür war erst vor wenigen Monaten erneuert worden – Mitte Oktober hatten Unbekannten auf dem Schulhof schon einmal drei Scheiben zerstört, darunter die Türverglasung. Damals war eine Eisenstange als Werkzeug eingesetzt worden.

Waren es bei der aktuellen Tat kleine Stahlkugeln, die per Zwille gegen das Glas geschleudert wurden, wie es sich Schulleiter Helmut Lenz vorstellen kann? Waren es Projektile aus einer Luftpistole, wie es Hausmeister Barry Pargeter vermutet? Vonseiten der Polizei gab es dazu gestern keine weiteren Informationen. Die Gemeinde Isernhagen hat eine Notverglasung in Auftrag gegeben, dann sollen die Fenster ausgetauscht werden. Größere Einschränkungen im Schulbetrieb seien nicht zu erwarten.

Für Schulleiter Lenz stehen die aktuellen Sachbeschädigungen in einer Reihe mit anderen Vorfällen, für die er Jugendliche oder junge Erwachsene verantwortlich macht. Für diese gebe es leider kaum Angebote im Ort. Quasi nach jedem Wochenende müsse der Hausmeister die Hinterlassenschaften abendlicher Trinkgelage vom Schulhof räumen – oftmals in Scherbenform. Da werde dann auch mal an einer Tür gekokelt oder in eine Ecke gepinkelt, berichtet Lenz. 

Die Polizei hofft jetzt auf Zeugenhinweise unter Telefon (05139) 9910. Der Schulleiter findet solche Zerstörungen einfach „sehr ärgerlich. Die Kosten tragen wir alle – und auch die Eltern der Täter.“

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Hund hat am Montagnachmittag auf dem Spielplatz an der Holbeinstraße in Isernhagen H.B. ein Reh so schwer verletzt, dass ein Jäger das Wildttier erschießen musste.

06.03.2018

Ein 19-Jähriger ist in der Nacht zu Dienstag in seinem Auto unterwegs gewesen, obwohl er zuvor Drogen konsumiert hatte. Eine Polizeistreife stoppte den Fahranfänger.

06.03.2018

Ist die Gewinnung von Erdwärme in Burgwedel sinnvoll? Noch wird weder gebohrt noch gemessen, sondern erst einmal sollen  vorhandene Daten ausgewertet und der Markt erkundet werden.

08.03.2018
Anzeige