Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Weltklassik gibt’s wieder am Klavier

Isernhagen Weltklassik gibt’s wieder am Klavier

„Ein Weib ist das herrlichste Ding – von Wien und seinen Walzern“ ist das Konzert überschrieben, das die Pianistin Luiza Borac am nächsten Sonntag, 7. Januar, im Isernhagenhof geben wird. Der Kartenvorverkauf läuft bereits.

Voriger Artikel
Mehr Arbeit für Musikschuldozenten? Ja bitte!
Nächster Artikel
Mit Restalkohol am Lenkrad

Luiza Borac

Quelle: Henrike Schunck

Isernhagen F.B. Die Reihe „Weltklassik am Klavier“ gehört inzwischen zu den beliebtesten Angeboten im Isernhagenhof. Jeden Monat holen die Veranstalter neue, international renommierte Pianisten in die Veranstaltungsscheune an der Hauptstraße 68 in Isernhagen F.B. Das wird sich auch in diesem Jahr nicht ändern.

Den Neujahrsempfang, wenn man denn so will, gestaltet am Sonntag, 7. Januar, Luiza Borac. Der Titel ihres Klassikkonzertes wirkt provokativ in Zeiten von Gender-Debatten und #metoo-Initiativen: „Ein Weib ist das herrlichste Ding.“ Hörenswert ist das Programm allemal: Borac entführt mit ihrer Werkauswahl ab 17 Uhr ins alte Wien, das unzertrennlich mit den Walzern der großen Komponisten verbunden ist. Ob Schubert, Strauss, Mozart, Kreisler, Liszt oder Rachmaninow – jeder von ihnen schuf ein Meisterwerk dieses Genres. Eine Auswahl wird Borac in Isernhagen zu Gehör bringen.

Die gebürtige Rumänin spielt Klavier seit ihrem vierten Lebensjahr und schloss ihre Studien an den Musikhochschulen in Bukarest und Hannover jeweils mit der höchsten Auszeichnung ab. 30 Preise bei internationalen Wettbewerben kann sie inzwischen vorweisen sowie weltweite Auftritte in den großen Konzertsälen. Die Reihe „Weltklassik am Klavier“ dürfte also auch im Januar 2018 ihrem Namen gerecht werden.

Karten für das Konzert im Isernhagenhof gibt es an der Tageskasse für 20 Euro. Studenten zahlen 15 Euro. Wer jünger als 18 Jahre ist, erhält freien Eintritt. Reservierungen sind unter Telefon (0221) 9365090 und per E-Mail an info@weltklassik.de möglich. 

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten