Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Handwerker bleiben keine Antwort schuldig
Umland Isernhagen Nachrichten Handwerker bleiben keine Antwort schuldig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 25.10.2017
Von Martin Lauber
Sattlermeister Thomas Czimczik kommt aus Berlin nach Isernhagen. Quelle: Martin Lauber
Anzeige
Isernhagen F.B.

Michael Müller vom "Filzwerk" war so ein Ansprechpartner, den man klüger verließ. Über die "älteste Art, Stoff herzustellen", weiß er  fast alles. Von der Fahrradsatteldecke bis zu Intarsien in Kunstwerken aus Holz gibt es nichts, dass er und seine Frau Barbara nicht aus Filz herstellen. So begeistert sind beide von ihrem Schafwoll-Produkt, dass sie sich international vernetzt haben. Müller ist stolz: "Filzen ist wieder ein anerkannter Handwerksberuf."

Dass man für die magisch leuchtenden Textilien etwas mehr Geld ausgeben muss? "Filz ist eine Gefühlssache", sagt Müller. Infiziert vom Geist individueller Handwerksarbeiten müssen auch Kunden von Tischlermeister Matthias Venus sein, um für dessen Unikate erkleckliche vierstellige Beträge hinzulegen. Nachvollziehen kann man den Preis: Das Holz des Mooreiche-Tischs ist mehr als 3000 Jahre alt. Und auch für einen Couchtisch, dessen Platte sich öffnen lässt, hat der Göttinger ein dendrochronologisches Zertifikat: Die Eiche ist auf das Jahr 1726 datiert.

Für ein Drittel des Eintrittspreises einer Kinokarte könnte man mit Ausstellern wie dem Berliner Sattlermeister Thomas Czimczik, der das Maßnehmen für seine Gürtel zelebriert, stundenlang fachsimpeln. Veranstalterin Michèle Posorski achtet darauf, dass bei jedem ihrer Märkte mindestens ein Viertel der Aussteller neu sind oder pausiert haben. Das gilt auch für die beiden nächsten Termine am 17./18. Februar und 27./28. Oktober 2018.

Zur Galerie
Fotostrecke Isernhagen: Handwerker bleiben keine Antwort schuldig

Bei der Kirchhorster Dorfentwicklungsplanung geht es um die nähere und fernere Zukunft: Bei einer Ortsbegehung am Sonnabend kamen große Wünsche wie ein neues Zentrum auf den Tisch, aber auch aktuelle Probleme wie das von Elterntaxis verursachte tägliche Chaos an der Grundschule.

25.10.2017

In Neumwarmbüchen und in Isernhagen H.B. waren Wohnungseinbrecher aktiv, aber nur in einem Fall auch erfolgreich. Die das Polizeikommiriat Großburgwedel sucht Zeugen.

Martin Lauber 22.10.2017

Weltweit werden Ehrenamtliche am 5. Dezember ausgezeichnet - im Isernhagenhof standen sie am Freitagabend im Mittelpunkt: Menschen, die, so Bürgermeister Arpad Bogya, „durch ihren unermüdlichen Einsatz Isernhagen lebenswerter machen, sich engagieren und verdient gemacht haben".

25.10.2017
Anzeige