Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Unfallfahrer flüchten unerkannt
Umland Isernhagen Nachrichten Unfallfahrer flüchten unerkannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:50 24.02.2018
Die Polizei sucht Zeugen für zwei Unfallfluchten. Quelle: Symbolbild (dpa)
Anzeige
Isernhagen

 Nach zwei Unfallfahrten hofft die Polizei auf Zeugen, die Hinweise zu den Verursachern geben können. So hatte ein Unbekannter zwischen Mittwoch, 21 Uhr, und Donnerstag, 8.30 Uhr, beim Ein- oder Ausparken einen Renault Megane beschädigt. Der Wagen stand nach Aussage eines Polizeisprechers auf einem Hotelparkplatz an der Burgwedeler Straße in Isernhagen H.B. Die Polizei schätzt den Schaden auf 1500 Euro.

An der Wietzeaue in Altwarmbüchen hatten ein unbekannter Fahrer mit seinem Wagen am Donnerstag zwischen 10.30 und 11.30 Uhr einen dort parkenden Mercedes beim Einparken beschädigt. Das Fahrzeug weist Schäden an der Stoßstange hinten rechts auf. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort, wie der Sprecher sagte. Seinen Angaben zufolge konnten Zeugen, die den Unfall gesehen hatten, sich das Kennzeichen notieren. Die Ermittler werden nun den Halter befragen. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro. 

Weitere Hinweise nimmt die Polizei zu beiden Fällen unter Telefon (05139) 9910 entgegen. 

Von Antje Bismark

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rat der Gemeinde soll erst im Juni über die künftige Regelung bei den Straßenausbaubeiträgen entscheiden. Zuvor wollen die Politiker noch die Meinungen der Bürger abfragen.

26.02.2018

Das Lastenfahrrad „Hannah“ des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC)  steht ab März in Kirchhorst für die kostenlose Ausleihe parat.

23.02.2018

Die Bochumer Künstlerin Charlotte Knappstein will am 8. März im KulturKaffee Rautenkranz an Hildegard Knef erinnern.

23.02.2018
Anzeige