Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Laatzen
Der Grasdorfer Aldi-Markt ist längst abgerissen. Wie es im Juli 2017 zum Einsturz kam, wird noch untersucht.
Grasdorf

Die Untersuchungen zum Aldi-Einsturz im Juli 2017 dauern weiterhin an. In den Fokus genommen haben die Gutachter zuletzt vor allem mögliche Fehler bei Arbeiten, die in den vergangenen Jahren am Markt vorgenommen wurden. 

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Laatzen
Region ehrt drei Laatzener für ihr Engagement
Erol Orman engagiert sich in Laatzen unter anderem beim Verein LaKita, in der Grundschule Ingeln-Oesselse sowie beim Handwerkerdienst des Seniorenbüros Laatzen. Zudem hilft er Flüchtlingen bei der Arbeit mit dem Computer.

 Insgesamt 43 ehrenamtlich engagierte Frauen und Männer hat die stellvertretende Regionspräsidentin Petra Rudszuck am Freitagabend für ihren meist langjährigen Einsatz geehrt. Darunter sind mit Peter Eisfeld, Karola Jürgens und Erol Orman auch drei Laatzener.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Am Tag nach dem Sturm ist der Betriebshof mit Aufräumarbeiten beschäftigt, während Bauhaus sich um seine defekte Fassade kümmern muss. In Rethen und Alt-Laatzen war die Feuerwehr auch am späten Donnerstagabend im Einsatz.
Laatzen nach dem Sturm Aufräumarbeiten werden noch Tage andauern

Den ganzen Freitag über waren Mitarbeiter des Laatzener Bauhofs damit beschäftigt, die Folgen des schweren Sturms vom Donnerstag zu beseitigen. Vor allem mussten umgestürzte Bäume zersägt und abtransportiert werden. 

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Im Januar 2017 sind rund 500 Gäste zum Neujahrsempfang der Stadt ins Leine-Center gekommen. Diesmal wieder der Empfang in der Albert-Einstein-Schule ausgerichtet.
Laatzen Köhne lädt für Sonntag zum Neujahrsempfang

Am Sonntag empfängt Bürgermeister Jürgen Köhne wieder Laatzens Bürger zum Neujahrsempfang der Stadt. Ausgerichtet wird die Veranstaltung diesmal in der Albert-Einstein-Schule. Mit dabei ist ein Überraschungsgast, der über die Grenzen Laatzens hinaus bekannt sein soll.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Aktuelles aus Ihrem Stadtteil

Rethen
Mit einem Raupenbagger mit Fällgreifer holzt eine Fachfirma die Bäume auf dem Rethener Buchte-Gelände ab.

Auf dem Gelände des Jugendtreffs Buchte an der Hildesheimer Straße regiert derzeit die Motorsäge: Die Stadt lässt dort sämtliche Bäume und Sträucher fällen und herunterschneiden, um Platz für das geplante Feuerwehrgerätehaus zu schaffen.

mehr
Hildesheim
Das Stück "Ab in den Wald (Into the Woods) dreht sich um viele Grimmsche Märchenfiguren.

Das Theater für Niedersachsen zeigt in dieser Spielzeit das Stück „Ab in den Wald (Into the Woods)“, bei dem die Autoren mehrere bekannte Märchen zu einer neuen Geschichte verwoben haben. Das Musical hat am Sonnabend, 20. Januar, am Stadttheater Hildesheim seine Premiere.

  • Kommentare
mehr
Rethen
Das DRK, die AWO und der Sozialverband aus Rethen hatten schon Anfang 2017 die Funkenartillerie Blau-Weiß zu Gast im Familienzentrum.

Helau und Alaf heißt es am Sonnabend, 27. Januar, im Rethener Familienzentrum. DRK, AWO und SoVD laden dann wieder zur gemeinsamen Prunksitzung ein. Mit dabei ist die Funkenartillerie Blau-Weiß aus Döhren.  

  • Kommentare
mehr
Alt-Laatzen
Auf einem Privatgrundstück an der Straße Am Brocksberg in Alt-Laatzen hat ein 18 Jahre alter Renault Kangoo am Sonntagabend Feuer gefangen. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus.

Ein kleiner, 18 Jahre alter Renault Kangoo ist am Sonntagabend in Alt-Laatzen ausgebrannt. Ein Anwohner hatte zuvor einen Knall gehört. Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen schon Flammen aus dem Motorbereich . Verletzte gab es nicht. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus.

mehr
Laatzen-Mitte
Gastredner Hendrik Hoppenstedt berichtet am Samstag beim Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbandes von den Ergebnissen der Sondierungsgespräche mit der SPD und CSU in Berlin.

Rund 60 Zuhörer sind am Samstag zum Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbandes ins Stadthaus gekommen. Als Gastredner sprach dort der Bundestagsabgeordnete Hendrik Hoppenstedt aus Burgwedel über die Entwicklungen im Land- und Bundestag sowie die Ergebnisse der Sondierungsgespräche in Berlin.

mehr
Laatzen-Mitte
Rund 60 Aktive, sowie Mitglieder der Altersabteilungen, Fördernde und Ehrengäste begrüßt Klaus-Dieter Wichmann bei der Hauptversammlung im Feuerwehrhaus Laatzen.

Mit 375 Einsätzen ist die Ortsfeuerwehr Laatzen im vergangenen Jahr zu so vielen Einsätzen wie noch nie gerufen worden. Dabei wurden auch schon in den vorangegangene Jahren Rekordeinsätze verzeichnet.

mehr
Alt-Laatzen
Der am Samstagabend qualmende und von der Feuerwehr gelöschte Container stand an nahezu derselben Stelle bei einem Mehrfamilienhaus in Alt-Laatzen, an dem schon am 28. Dezember zwei Container abbrannten.

Zum zweiten Mal innerhalb von knapp zwei Wochen hat am Samstagabend ein Container vor einem Mehrfamilienhaus an der Hildesheimer Straße in Alt-Laatzen gebrannt. Da zunächst ein Wohnungsbrand befürchtet wurde, rückte der Rettungsdienst mit aus. Die Feuerwehr löschte den stark qualmenden Behälter. 

  • Kommentare
mehr
Laatzen
Dürfen Männer weinen? Indianer angeblich nicht. Mit Rollenklischees wie diesem erklärt der Trickfilm, was es mit Gender Mainstreaming auf sich hat.

„Wie war das mit dem Gender Dings nochmal?“ Der Frage nach der Bedeutung des viel zitierten Gender Mainstreamings geht die städtische Gleichstellungsbeauftragte Nicole Hendrych neuerdings auf einem Erklärvideo auf Youtube nach.

  • Kommentare
mehr
Laatzen-Mitte
Als Vorbereitung für den Bau des neuen Bürohauses mit Rettungswache auf dem Eckgrundstück der Senefelderstraße zum Expoweg verlegt Enercity neue Gas- und Stromleitungen. Derzeit führen diese noch teilweise über das Privatgrundstück.

Die Böschung auf der Ostseite der Erich-Panitz-Straße nahe der Fußgängerbrücke ist dieser Tage vom Bewuchs befreit und in einem Streifen bis auf Straßenebene abgetragen worden. Das Unternehmen Enercity verlegt dort wichtige Gas- und Stromleitungen, die derzeit noch über ein Privatgrundstück führen.

mehr
Laatzen
Vodafone hat die erste Stufe seines Ausbauprogramms im Kabel-Glasfasernetz in Laatzen abgeschlossen.

Der Kabelnetzbetreiber Vodafone hat den ersten Abschnitt seines Netzausbaus in Laatzen abgeschlossen. Nach Unternehmensangaben verfügen nun 20.000 Laatzener Haushalte potenziell über eine Bandbreite von bis zu 200 Megabit pro Sekunde.

  • Kommentare
mehr
Hemmingen/Pattensen/Laatzen
Die Organisatoren freuen sich auf dem Impulstag (von links): Andreas Hülsemann, Bernd Rüter, Til von Dombois und Claus Feldmann. Das Bild zeigt sie im Gemeindehaus der Friedenskirchengemeinde in Arnum.

Der Impulstag für Popularmusik in Kirchen wird erstmals in Arnum ausgerichtet. Die Organisatoren wollen die Vorurteile gegenüber dem Groove in Gotteshäusern abbauen. 

  • Kommentare
mehr
Alt-Laatzen
Die Erschließung des Neubaugebietes rund um den denkmalgeschützen Flebbehof ist nach Angaben des Bauträgers Meravis so gut wie abgeschlossen.

Die neuen Reihenhäuser am Flebbehof in Alt-Laatzen werden deutlich teurer als 2014 vom Wohnungsbauunternehmen Meravis angekündigt. Statt geschätzter 350.000 bis 400.000 Euro müssen Interessenten nun mindestens 30 Prozent mehr bezahlen. Der Quadratmeterpreis liegt zwischen 3500 und 4800 Euro.

mehr

Hier finden Sie Vereinsnachrichten aus ihrer Stadt. Die Inhalte werden zum großen Teil von den Vereinen selbst zur Verfügung gestellt. Machen Sie mit! mehr

Laatzen in Zahlen
  • Bundesland : Niedersachsen
  • Landkreis : Region Hannover
  • Fläche : 34 km²
  • Einwohner : ca. 40.200
  • Bevölkerungsdichte : 1182 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30880
  • Ortsvorwahlen : 0511, 05102
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Stadtverwaltung : Marktplatz 13, 30880 Laatzen, Telefon (0511) 82051000