Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Ufa castet im Leine-Center für Film und Fernsehen
Umland Laatzen Ufa castet im Leine-Center für Film und Fernsehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 11.02.2018
Ob Schauspieler, Models, Musiker oder Statisten: Die Ufa sucht neue Gesichter für TV und Film. Quelle: Ben Borchers
Laatzen-Mitte

 Wer als Schaupieler oder Sänger groß rauskommen will, hat dazu am Sonnabend, 10. Februar, im Leine-Center Gelegenheit. Von 14 bis 19 Uhr veranstaltet die Ufa eine sogenannte Talentbase Casting Show. Dabei sucht das Babelsberger Filmunternehmen neue Gesichter für TV und Film. Benötigt werden Darsteller für Haupt- und Nebenrollen, Moderatoren, Comedians, Models, Tänzer, Showkandidaten sowie Komparsen. Aber auch Musiker können mitmachen und sich für die Neuauflage von  X Factor casten lassen.

Bekannte TV-Formate der UFA sind unter anderem „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“, „Charité“, „SOKO Leipzig“, „Bella Block“ und „Deutschland sucht den Superstar (DSDS)“. So wurde beispielsweise auch Alphonso Williams, der DSDS Gewinner 2017, beim Ufa-Casting entdeckt. 

Die Teilnehmer müssen einen kurzen Datenbogen ausfüllen und können danach professionelle Fotos für ihre Sedcard auf www.talentbase.de erstellen lassen. Außerdem können sie ihr Talent vor der Videokamera unter Beweis stellen. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Das Casting ist für Teilnehmer und Zuschauer kostenlos.

Von Stephanie Zerm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Statistiker stellen bemerkenswerte Daten zu den Olympischen Winterspielen über Skiläufer und Koreaner in und um Hannover zusammen.

08.02.2018

Schock auf der Baustelle am Kreuzweg: Gegen 13.30 Uhr stand am Dienstag plötzlich ein Bagger in Flammen. Die Laatzener Feuerwehr war mit zwei Löschfahrzeugen und 14 Feuerwehrleuten vor Ort und bekämpfte die Flammen mit Wasser und Schaum. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

06.02.2018

Die Stadt Laatzen hat den Bücherschrank am Lindenplatz ersetzt. Sturmtief Friederike hatte die Minibücherei zerstört. Der neue Schrank soll am Montag, 12. Februar, wieder in Betrieb genommen werden. Bis dahin muss das Betonfundament noch aushärten. 

09.02.2018