Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Gedenken an die Pogromnacht
Umland Laatzen Gedenken an die Pogromnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 06.11.2018
Bürgermeister Jürgen Köhne (links) wird auch in diesem Jahr in Gleidingen der Pogromopfer gedenken. Quelle: Daniel Junker / www.junkerphoto.de
Gleidingen

Die Stadt Laatzen gedenkt am Sonnabend, 10. November, der Opfer der Porgromnacht von 1938. Zu Gast ist diesmal auch der Präsident der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen Michael Fürst, der gemeinsam mit Bürgermeister Jürgen Köhne einige Worte sprechen wird. Bei der Kranzniederlegung wirken Schüler der Albert-Einstein-Schule mit. Musikalisch begleitet wird die Gedenkfeier von Joachim Walter. Die Stadt bittet darum, gemäß der jüdischen Tradition eine Kopfbedeckung zu tragen – sei es eine Kippa, einen Hut oder eine Mütze. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr am Gedenkstein in Gleidingen, Hildesheimer Straße/Ecke Thorstraße.

Von Johannes Dorndorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Auffahrunfall an der Erich-Panitz-Straße ist eine Frau in einem Linienbus leicht verletzt worden. Der Busfahrer übersah das vor ihm fahrende Auto.

09.11.2018

Eine musikalische Reise in die Dreißigerjahre erleben die Besucher der Erich-Kästner-Schulzentrums am 13. November. Das TfN ist mit einem Comedian-Harmonists-Abend zu Gast.

09.11.2018

Die Wanderausstellung „Ertragen können wir sie nicht“ setzt sich mit Luthers antisemitischen Schriften auseinander. Eröffnet wurde sie am Montag im Gemeindezentrum Arche der Thomasgemeinde.

06.11.2018