Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Das sind die neuen Helme der Feuerwehr
Umland Laatzen Das sind die neuen Helme der Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 21.05.2018
Fabian Birk von der Berufsfeuerwehr Hannover präsentiert den neuen Einsatzhelm der Retter. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hannover/Laatzen

 Die Feuerwehren Hannover und Laatzen haben ihre Retter mit neuen Einsatzhelmen ausgestattet. Der Heros Titan von Rosenbauer ist sicherer und komfortabler als sein Vorgänger. „Mit 1,6 Kilogramm ist er außerdem nur noch halb so schwer wie der alte Helm“, sagt Hannovers Feuerwehrdezernentin Rita Maria Rzyski. Insgesamt 1900 Stück haben die Landeshauptstadt und Laatzen beschafft – 1650 für Hannovers und 250 für Laatzens Brandschützer. „Unsere Feuerwehrleute riskieren regelmäßig ihre Gesundheit“, sagt Laatzens Bürgermeister Jürgen Köhne (CDU). „Ich bin erfreut, dass wir ein solches Projekt gemeinsam abschließen konnten.“ Die Anschaffung kostete 857.000 Euro, 772.000 Euro trägt die Stadt Hannover.

Zur Galerie
Die Feuerwehren Hannover und Laatzen haben neue Einsatzhelme angeschafft. Gemeinsam orderten sie insgesamt 1900 Exemplare für fast 860.000 Euro.

Seit Ende 2017 werden die Feuerwehrhelme sukzessive übergeben, nun kam die letzte Lieferung. „Wir investieren in die Einsatzsicherheit unserer Kameraden“, sagt Hannovers Feuerwehrchef Claus Lange. Für Rzyski ist es besonders wichtig, dass sowohl Berufs- als auch Freiwillige Feuerwehr profitieren. „Im Einsatz wird nicht unterschieden, wer hauptamtlich und wer ehrenamtlich hilft“, sagt sie. „Sicherheit ist das oberste Gebot.“ Der neongelbe Helm hält Stößen, Hitze und Elektrizität Stand. Gleichzeitig schützen ein kleines und ein großes Visier das Gesicht des Trägers. Ein weiterer Vorteil: „Das Innenpolster ist jetzt stufenlos größenverstellbar“, sagt Fabian Birk von der Feuerwehr Hannover. „Das ist hilfreich, wenn wir zum Beispiel den Atemschutz anziehen müssen.“ Zudem hat das hannoversche Helmmodell eine explosionsgeschützte LED-Lampe integriert.

Zusammen mit den neuen Helmen erhalten die Brandschützer der Landeshauptstadt auch 2200 moderne Feuerschutzhauben für 108.000 Euro. Mit ihnen sollen insbesondere die Halspartie und das Gesicht geschützt vor Hitze sowie Flammen werden. Bereits vor Jahren begannen beide Feuerwehren, ihre Einsatzkleidungen zu modernisieren. Die neue Ausrüstung ist vor allem an ihrer hellen Farbe und den zahlreichen Reflexstreifen zu erkennen. Kombiniert mit dem jetzigen Helm „erhalten die Brandschützer beider Kommunen die bestmögliche Schutzausrüstung“, sagt Feuerwehrdezernentin Rzyski.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anwohner aus Ingeln-Oesselse fühlten sich von M. terrorisiert. Der zieht nun in den Nordwesten der Region. Doch ob der 27-Jährige mit dem großen Aggressionspotenzial in Garbsen ruhiger wird, ist offen.

27.04.2018

In diesem Sommer erobern die Radfahrer bei der Velo City Night wieder die Straßen. Sechs Touren durch Hannover und das Umland sind 2018 geplant. Die Regionstour startet in diesem Jahr in Laatzen. Hier finden Sie alle Termine.

13.04.2018

Die Ersatzkassen beklagen die Pläne der Regionspolitiker. Und sie kritisieren auch die geplanten Gespräche mit den Spitzen der Landesregierung.

01.04.2018
Anzeige