Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Verkehr wird künftig im Kreis geführt
Umland Laatzen Verkehr wird künftig im Kreis geführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.09.2018
Die Arbeiten am neuen Kreisel an der Kreuzung Gutenbergstraße/Mergenthalerstraße sollen am Dienstag größtenteils abgeschlossen sein. Quelle: Dorndorf
Laatzen-Mitte

Die Vorfahrtsregelung an der Kreuzung Gutenberg-/Mergenthaler- und Otto-Hahn-Straße war für Autofahrer schon immer verwirrend. Viele halten sich nicht an die bisherige Rechts-vor-links-Regelung – und auch zu den Zeiten, in denen die Gutenbergstraße Vorfahrt hatte, gab es immer wieder Beinahe-Unfälle. Jetzt versucht es die Stadt mit einem Kreisel: Am Donnerstagnachmittag haben Straßenbauarbeiter mit den Fräsarbeiten begonnen, am Freitag setzten sie dann die roten und weißen Kreisformsteine ein, um die der Verkehr ab sofort herumgeführt wird. Die Mittelinsel wird allerdings frei bleiben, so dass größere Lastwagen die eingebauten Schwellen überfahren können. „Sonst hätten wir in die Nebenanlagen gehen müssen“, erläutert Olaf Klauspohl vom städtischen Team Tiefbau die Planung: „Das hätte das Zehnfache gekostet.“

Am Dienstag sollen die Arbeiten, die etwa 10.000 bis 12.000 Euro kosten, weitgehend abgeschlossen sein. Voraussichtlich in ein bis zwei Wochen werden dann noch Leuchtdioden mit Solarzellen nachgerüstet, so dass der Kreisel auch nachts gut erkennbar ist. Die Anlage des Kreisels ist Teil der Fahrbahnerneuerung auf der Gutenbergstraße. Bis auf kleinere Nebenarbeiten fehlen laut Klauspohl nun nur noch Fahrbahnmarkierungen.

Laatzen hat einen neuen Kreisel: Straßenarbeiter sind derzeit dabei, ein Rondell auf der Kreuzung Gutenbergstraße/Mergenthalerstraße anzulegen. Bis Dienstag sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Von Johannes Dorndorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Laatzen Laatzen/Hemmingen/Pattensen - Arbeitslosenquote sinkt auf 5,9 Prozent

Mit Beginn des Ausbildungsjahres im August ist die Arbeitslosenzahl in dem auch Hemmingen und Pattensen umfassenden Bezirk Laatzen leicht auf 2293 gesunken. Die Arbeitslosenquote beträgt 5,9 Prozent.

30.08.2018

Die Laatzener Jugendkreativschule Jukus kann sich über eine 4040-Euro-Spende vom Verein Business for Kids und von Ikea freuen. Profitieren soll unter anderem der Interkulturelle Garten.

30.08.2018

„Elite“-Bänden hat die Autorin Vivien Summer

30.08.2018