Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Musikschule veranstaltet Festival der Töne
Umland Laatzen Musikschule veranstaltet Festival der Töne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.03.2019
Das Blasorchester LaWinds bei einer Probe. Quelle: Musikschule Laatzen
Laatzen-Mitte

Schon mal eine Klarinette gestreichelt? Am 2. März können Kinder genau das tun: verschiedene Musikinstrumente in die Hand nehmen, ausprobieren, Lehrer ausfragen. Was die Musikschule Laatzen „Instrumentenstreichelwiese“ nennt, ist einer der Programmpunkte, mit denen sie ihren Tag der offenen Tür gestaltet. Und der wiederum bildet den Auftakt zum zweiwöchigen „Festival der Töne“, in dem die Schule in insgesamt 27 Veranstaltungen ihre Arbeit und ihre Schüler präsentiert.

Seit rund zehn Jahren lädt die Laatzener Einrichtung in der Würzburger Straße zum Festival, in diesem Jahr von Sonnabend, 2. März, bis Sonntag, 17. März. Die Eröffnungsveranstaltung am Sonnabend beginnt um 11 Uhr in der Grundschule Pestalozzistraße mit einem moderierten Kinderkonzert, in dem die einzelnen Instrumente vorgestellt werden. Danach können gerade Kinder, die noch unentschlossen sind, auf der Streichelwiese austesten, welches der Blas-, Streich-, Tasten und Saiteninstrumente für sie in Frage kommen könnte.

Am Sonntag, 3. März, stellen sich um 16 Uhr die Blasorchester vor, sie arbeiten in einer Kooperation mit der Albert-Einstein-Schule und dem Gymnasium Sarstedt zusammen. Die Karten für das Konzert mit 130 jungen Musikern sind allerdings bereits vergriffen.

Ab Montag, 4. März, finden an jedem Nachmittag zwei Konzerte der Instrumentalklassen statt, jeweils um 17 und 19 Uhr in der Grundschule Pestalozzistraße. Laut Musikschulleiter Ulrich Bernert können die Zuhörer die Entwicklung aller Schüler nachvollziehen – vom Anfänger bis zum „Jugend musiziert“-Preisträger. „Wir vermitteln ja nicht nur das Können, sondern auch wie es ist, auf der Bühne zu stehen und mit Lampenfieber umzugehen“, sagt Bernert. Rund 1300 Schüler hat die Laatzener Musikschule, die Zahlen sind derzeit leicht rückläufig. Da ist gerade das Kennenlernen und Ausprobieren ein wichtiger Aspekt für kleinere Kinder – zumal es keine Trends gibt, welche Instrumente am beliebtesten sind: „Das ist von Jahr zu Jahr anders und für uns unergründlich, wonach es da geht“, sagt der Schulleiter. Im Moment sei Schlagzeug populär, im vergangen Jahr sei es die Gitarre gewesen.

Eine detaillierte Liste mit den einzelnen Programmpunkten ist im Büro der Musikschulverwaltung, Würzburger Straße 8, zu bekommen. Infos gibt es auch im Internet auf musikschule-laatzen.de. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist – mit Ausnahme des Blasorchesterkonzerts – frei.

Von Katharina Kutsche

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bauarbeiten für die neue Kita Pinienweg neben der Albert-Einstein-Schule sollen im Mai beginnen. Geplant ist ein Gebäude in Holzrahmenbauweise, die eine Bauzeit von nur sieben Monaten ermöglicht. Am Dienstagnachmittag wurde der Vertrag mit der Baufirma MBN unterzeichnet.

27.02.2019
Hemmingen Hemmingen/Laatzen/Pattensen - Hier wird der Weltgebetstag begangen

Der Weltgebetstag wird seit Wochen im Kirchenkreis Laatzen-Springe vorbereitet. Ökumenische Gottesdienste werden am Freitag, 1. März, und Sonntag, 3. März, gefeiert.

27.02.2019

Wechsel in der Leitung der Albert-Einstein-Schule: Dorothea Hanne ist künftig für die Gestaltung des Realschulzweigs der Kooperativen Gesamtschule verantwortlich, Joris Doelle für den Gymnasialzweig.

26.02.2019