Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Laatzener Schüler streiken am Freitag für die Umwelt
Umland Laatzen Laatzener Schüler streiken am Freitag für die Umwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 14.03.2019
„Fridays for Future“: Seit Wochen demonstrieren Schüler weltweit zur Schulzeit für mehr Klimaschutz, wie hier im Januar in Hannover. Quelle: Saskia Döhner (Archiv)
Laatzen-Mitte

Inspiriert von dem Protest der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg demonstrieren allwöchentlich Schüler in aller Welt unter dem Motto „Fridays for Future“ für mehr Klimaschutz. Bei der für Freitag, 15. März, am Kröpcke in Hannover koordinierten Großdemonstration werden Tausende Teilnehmer erwartet, darunter auch aus Laatzen. Die hiesigen Schulleiter stehen den Protesten der jungen Klimaaktivisten grundsätzlich positiv gegenüber.

„Die Erwachsenen haben den Kindern das Problem vor die Füße gekippt“, sagte der Leiter der Albert-Einstein-Schule (AES) Christian Augustin: Er begrüße es, dass die Umweltdebatte wieder aufgelegt werde. Das sieht auch Hella Kohl so. Die Schulleiterin des Erich-Kästner-Gymnasiums fordert die Eltern auf, auch zuhause mit Kindern über Klimaschutz zu sprechen: „Die Schüler sollten sich ganz bewusst mit dem Thema beschäftigen, wenn sie zu den Demonstrationen gehen.“

Offiziell dürfen die Schulen die Kinder und Jugendlichen nicht vom Unterricht befreien, betonte Augustin. Genau genommen handele es sich also um unentschuldigtes Fehlen. „Wir werden das aber mit Augenmaß betrachten“, kündigte AES-Leiter an. Den Eltern raten die Laatzener Schulleiter daher eine Entschuldigung zu schreiben. „Wir nehmen das dann zur Kenntnis“, sagte Kohl.

Die Erich-Kästner-Oberschule feiert am Freitag ihren Tag der offenen Tür, geht aber nicht davon aus, dass der Streik davon beeinflusst wird. Die Schüler müssten sich trotz der Proteste am Vormittag an den Vorbereitungen beteiligen, so dass der Tag der offenen Tür wie geplant um 15 Uhr beginnen könne, heißt es.

Von Daniel Junker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ortsfeuerwehr Laatzen ist am Mittwoch zu einem Sturmschaden nach Ingeln-Oesselse ausgerückt. Eine im starken Westwind gelockerte Abdeckplatte drohte dort vom Dach eines Mehrfamilienhaus zu wehen.

17.03.2019

Der Regionssportbund fördert die Gymnastikhalle des TSV Rethen mit der Höchstsumme von 100.000 Euro. Baustart an der Straße Zur Sehlwiese soll im April sein. Zuvor wird noch nach Kampfmitteln gesucht.

17.03.2019

Mitarbeiter einer Gartenbaufirma haben neben einer städtischen Kompostieranlage in Laatzen einen menschlichen Schädel entdeckt. Der skelettierte Kopf wird nun rechtsmedizinisch untersucht.

14.03.2019