Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Alte Tennishalle des Hotels Britannia brennt ab
Umland Laatzen Alte Tennishalle des Hotels Britannia brennt ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 19.10.2018
Stadtalarm in Laatzen: Das alte und weitestgehend leer stehende Sportcenter an der Karlsruher Straße ist in der Nacht zu Freitag ausgebrannt. Quelle: Christian Elsner
Alt-Laatzen

Bei einem Brand im Gewerbegebiet an der Karlsruher Straße ist in der Nacht zu Freitag das alte, zum ehemaligen Hotel Britannia gehörende Sportcenter mit Tennis- und Squashplätzen in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf und geht inzwischen von Brandstiftung aus.

Ein Anwohner hatte gegen 3 Uhr Rauch an der nahe der Bahntrasse und Erich-Panitz-Straße gelegenen Halle aufsteigen sehen und die Rettungskräfte alarmiert. Als die Laatzener Helfer mit ihrer Drehleiter eintrafen, schlugen Flammen bereits mehr als einen Meter aus dem Dach der Tennishalle, berichtet Feuerwehrsprecher Gerald Senft. Aufgrund des Ausmaßes wurden zunächst die Ortsfeuerwehren Rethen und Gleidingen nachalarmiert und um 3.50 Uhr Stadtalarm ausgelöst: In ganz Laatzen heulten daraufhin die Sirenen.

In Laatzen ist eine nicht mehr genutzte Tennishalle abgebrannt. Bei dem Großbrand waren mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz.

„Wir konnten nur von Außen löschen, weil schon Platten von der Decke herunterfielen“, so Senft. Die Helfer bekämpften den Brand von verschiedenen Seiten. 100 Schläuche wurden dafür verlegt. In dem vom Feuer betroffenen Hallenteil auf der Südostseite sollen laut Feuerwehr diverse Möbelstücke gebrannt haben. Ein Teil habe als Lager gedient, bestätigte die Polizei. Etwa ein Drittel des Gebäudes brannten nach Einschätzung der Feuerwehr komplett aus.

Nach etwa zwei Stunden hatten die Helfer das Feuer unter Kontrolle. Die Berufsfeuerwehr unterstützte die Arbeiten mit einer zweiten Drehleiter und einem kettenbetriebenen Löschroboter. Wegen der Einsturzgefahr wurde das ferngesteuerte, etwa zwei Meter hohe „LUF“ (Lösch-Unterstützungsfahrzeug) eingesetzt, das die Glutnester löschte. Rund 110 Feuerwehrkräfte waren bis zum Morgen im Einsatz.

Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Die Tennishalle gehörte einst zu dem seit 2014 geschlossenen Hotel Britannia. Eigentümer ist die Laatzen Projekt GmbH. Wie deren Geschäftsführer Matthias Wünsch von der Heyden im September auf Anfrage erklärte, soll die Tennishalle möglichst bis zum März 2019 abgerissen werden. An ihrer Stelle sei ein Hotelbau geplant.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei begann noch in der Nacht mit ihren Ermittlungen und kam am Mittag zu dem Ergebnis: Es war Brandstiftung. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover entgegen unter Telefon (0511) 1095555 .

Von Astrid Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwar haben nur sieben Jugendliche Bilder für den Jugendkunstpreis 2018 eingereicht, doch von der Qualität der erstmals nur drei ausgezeichneten Siegerbeiträge war die Jury umso mehr angetan.

18.10.2018

Der Energieversorger Enercity hat am Trinkwasser-Erlebnispfad in Grasdorf Tafeln mit sogenannten QR-Codes installiert. Per Smartphone erhalten Besucher Informationen über die Wassergewinnung.

18.10.2018

Ein Laatzener, der eine Küche verkaufen wollte, wurde beinahe Opfer eine Scheckbetrügers. Die Masche: Der Täter sandte einen zu hohen Scheck zu und bat um Rücküberweisung an den Transporteur.

18.10.2018