Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Seniorenbeirat auf Abschiedsreise in Guben
Umland Laatzen Seniorenbeirat auf Abschiedsreise in Guben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 29.06.2018
Die Seniorenvertretungen von Laatzen, Guben und Gubin nehmen beim Treffen in Guben voneinander Abschied. Quelle: Privat
Laatzen/Guben

Für Klaus-Dieter Meyer, Karin Schmidt, Ehrenhard Küthe und Margrit Kube war es eine Art Abschiedstour. Die vier Mitglieder des scheidenden Seniorenbeirates der Stadt waren Teil der Delegation, die vor kurzem der Einladung der Stadt Guben und des örtlichen Seniorenbeirates gefolgt war. Der Anlass: die Eröffnung der 25. Brandenburgischen Seniorenwoche, zeitgleich 40. Jahrestag der Seniorenwoche Guben.

Gemeinsam mit Bürgermeister Jürgen Köhne, Stadtrat Axel Grüning und der Vorsitzenden des Landesseniorenrates Niedersachsen, Ilka Dirnberger, nahm das Quartett an der Eröffnung der Feierlichkeiten in der Gubener Klosterkirche teil. Dabei nutzte Dirnberger die Gelegenheit, sich im Hinblick auf einheitliche Tarife in der Pflegebranche für eine länderübergreifende Vernetzung der Seniorenräte auszusprechen. „Wir haben keine Nachwuchssorgen, und mit uns müssen sie jederzeit rechnen“, schloss die niedersächsische Landesvorsitzende ihren Vortrag und erntete dafür anhaltenden Beifall. Zuspruch gab es auch für die Kreistagsvorsitzende des Landkreises Spree-Neiße, Monika Schulz-Höpfner, die sich in ihrer Rede für mehr Mobilität und eine bessere Versorgung des ländlichen Raums mit Waren des täglichen Bedarfs aussprach.

Abseits des offiziellen Besuchsprogrammes war von den Einladenden, allen voran der Vorsitzende des Gubener Seniorenbeirates, Horst Kühn, und Gubens amtierendem Bürgermeister Fred Mahro, ein attraktives Besichtigungsprogramm ausgearbeitet worden. Kein Wunder also, wenn Margrit Kube, ihren Bericht von der Reise nach Guben mit beinahe etwas wehmütigen Worten schloss: Der Besuch in Guben habe für sie, Karin Schmidt, Ehrenhard Küthe und Klaus-Dieter Meyer das Ende ihrer langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit für den Seniorenbeitrat der Stadt Laatzen markiert. Diese habe angesichts der großen Herzlichkeit, mit der man vor Ort aufgenommen worden sei, „einen wunderschönen Abschluss“ gefunden.

Von Ralf Schunk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim diesjährigen Stadtradeln haben die 123 Teilnehmer aus Laatzen insgesamt 45.535 Kilometer zurückgelegt. Die gefahrene Strecke hat sich im Vergleich zum Vorjahr um fast 27 Prozent verlängert.

01.07.2018

Wegen Leitungsarbeiten werden Teile der Dorfbrunnenstraße in Ingeln-Oesselse ab Montag für mehrere Monate gesperrt. Auch in der Rotdornallee und in der Weidenstraße gibt es Einschränkungen.

28.06.2018
Laatzen WM in der Flüchtlingsunterkunft Rethen - Bist Du auch für Deutschland?

In der Rethener Unterkunft schauen Geflüchtete zusammen Fußball. Mehr als 100 Menschen leben hier zusammen, Flüchtlinge gemeinsam mit Obdachlosen. Die Stimmung ist gut, trotz des verlorenen Spiels.

01.07.2018