Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Beim TfN bleibt die Bühne über Ostern nicht leer
Umland Laatzen Nachrichten Beim TfN bleibt die Bühne über Ostern nicht leer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 01.03.2018
Das TfN zeigt am Ostermontag, 2. April, das Rockmusical "Frühlings Erwachen (Spring awakening)" Quelle: Fotos: Quast
Anzeige
Hildesheim

In einem Monat wird das Osterfest gefeiert, und beim Theater für Niedersachsen (TfN) stehen auch während dieser Feiertage Schauspieler auf der Bühne. 

Am Mittwoch, 28. März, feiert beim TfN „Das Tagebuch der Anne Frank“, eine sogenannte Monooper des russischen Komponisten Grigori Frid, im Foyer F1 Premiere. Am Gründonnerstag, 29. März, ist das Stück ebenfalls zu sehen. Die Koproduktion mit dem Theater Hameln gewährt Einblicke in das Leben einer jüdischen Familie, die sich im Nationalsozialismus verstecken musste. „Die eindrucksvollen Schilderungen des Alltags, der kluge Geist der jungen Schriftstellerin und ihre tragische Geschichte sind bis heute sowohl Symbol als auch Dokument für den Völkermord der NS-Diktatur“, heißt es in der Ankündigung des TfN. Die Oper entstand 1960. Sie lässt eine einzelne Sängerin als Anne Frank die Geschichte erzählen. Der Komponist nahm fast ausschließlich den Originaltext des Tagebuchs als Grundlage für sein Libretto. Die Vorstellung beginnt an beiden Tagen um 19:30 Uhr, die Karten kosten 15 Euro, ermäßigt ab 7 Euro.

Am Ostersonntag, 1. April, ist im Großen Haus des Stadttheaters Hildesheim die Oper „Adelia“zu sehen. Die deutsche Erstaufführung präsentiert das TfN in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Die Handlung dreht sich um den jungen Oliviero, der Adelia verführt haben soll. Dafür wird er von ihrem Vater, dem Kriegshelden Arnoldo, beim Herzog verklagt und schließlich zum Tode verurteilt. Arnoldo erweicht und bittet darum, dass die Familienehre durch die Heirat der Liebenden wiederhergestellt wird. Der Herzog willigt ein und plant statt dessen die Hinrichtung nach vollzogener Hochzeit. Beginn ist um 19 Uhr, ab 18.20 Uhr gibt es eine Einführung. Karten gibt es zum Preis von 12 bis 36 Euro, ermäßigt 9 Euro.

Außerdem läuft im Großen Haus am Ostermontag ab 19 Uhr das Rockmusical „Frühlings Erwachen (Spring awakening)“ von Duncan Sheik und Steven Sater, dass das TfN als „eines der wichtigsten Musicals der letzten 20 Jahre“ ankündigt. In dem Stück stellen sich die Teenager Wendla, Ilse, Moritz und Melchior zahlreiche Fragen: Wer bin ich? Wie bin ich? Bin ich schön? Liebe ich Männer? Liebe ich Frauen? Liebe ich beide? Wie geht Sex? Die vier spüren eine unbändige Lust, sich selbst zu entdecken. Ihre Gefühle sind geprägt von sexueller Neugier und dem Aufbegehren gegen die Erwachsenen. Gleichzeitig fühlen sich die Jugendlichen alleingelassen von den Erwachsenen, Eltern und Pädagogen. Die Aufführung beginnt um 19 Uhr, die Tickets kosten 12 bis 36 Euro, ermäßigt ab 9 Euro.

Karten im Vorverkauf

Karten für die Veranstaltungen gibt es bei der HAZ/NP-Geschäftsstelle an der Albert-Schweitzer-Straße 1 in Laatzen-Mitte, beim TfN-Servicecenter an der Theaterstraße 6 in Hildesheim, unter Telefon (0 51 21) 16 93 16 93 sowie auf tfn-online.de.

Von Daniel Junker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Eisflächen auf Teichen und Seen tragen noch nicht, was einige Menschen aber nicht davon abhält, es trotzdem zu probieren. Speziell Kinder sollten auf die Gefahren hingewiesen werden, rät die Laatzener Feuerwehr. Sie gibt zudem 5 Tipps, was Helfer oder im Eis Eingebrochene im Notfall tun sollten.

26.02.2018

Der Fachausschuss will am Montag, 26. Februar, über das Baufeld und damit die künftige Lage des Neubaus des Erich-Kästner-Schulzentrums abstimmen. Welche der drei untersuchten Varianten die beste ist, darüber gibt es verschiedene Meinungen. Die öffentliche Sitzung im Rathaus beginnt um 18 Uhr.

26.02.2018

Mit einer eigens aus Hannover angeforderten Teleskopmastbühne hat die Feuerwehr am Sonnabend einen Verletzten aus dem Penthouse eines elfstöckigen Hochaus in Laatzen-Mitte geholt.

26.02.2018
Anzeige